+
Anonymes Wohnen im Mietshaus: Nur rund ein Drittel der Befragten pflegt einen engeren Kontakt zu seinen Nachbarn. Foto: Bodo Marks

Die Hälfte der Mieter kennt die Nachbarn nicht

Darmstadt  - Mietshäuser mit vielen Parteien sind ein Hort für Anonymität. Oftmals wissen die Bewohner nicht, wer neben, unter oder über ihnen wohnt, zeigt eine neue Umfrage.

Jeder zweite Mieter (50 Prozent) kennt seine Nachbarn nicht. Das hat eine repräsentative Umfrage der Technischen Universität Darmstadt ergeben. Auch wünschen sich nur rund ein Drittel der Befragten (35 Prozent) einen engeren Kontakt.

Grundsätzlich schätzen Mieter aber ihr Umfeld: 63 Prozent gaben ihrer Nachbarschaft gute oder sehr gute Noten. Nur rund 12 Prozent verstehen sich nicht mit ihren Nachbarn. Und gut 81 Prozent sind bereit, ihre Unterstützung anzubieten, wenn ein Nachbar Hilfe brauchen sollte.

Aber es gibt auch negative Erfahrungen: 7 Prozent bewerteten den Umgang mit mangelhaft oder ungenügend, 22 Prozent erleben häufiger Streit. Für die Studie im Auftrag des Unternehmens TAG Immobilien wurden 1000 Mieter in Deutschland befragt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konsumterror, Wichtel und „Last Christmas“: Was an Weihnachten nervt

Von wegen O du fröhliche! „Weihnachten? Nicht schon wieder…“ stöhnt so mancher, wenn er an die anstehenden Festtage denkt. Was die Deutschen an Weihnachten am meisten …
Konsumterror, Wichtel und „Last Christmas“: Was an Weihnachten nervt

Hohe Gebühr kann Reservierungsvereinbarung unwirksam machen

Wer sich ein Grundstück vor dem Kauf reserviert, muss oft einen hohen Preis bezahlen. Doch was ist, wenn die Reservierung aufgelöst wird oder der Käufer sich durch den …
Hohe Gebühr kann Reservierungsvereinbarung unwirksam machen

Immobilienverkauf sollte Mieter mitgeteilt werden

Wer eine Wohnung verkauft, sollte das seinem Mieter auch mitteilen. Denn andernfalls muss der Verkäufer unter Umständen später noch für Schäden haften.
Immobilienverkauf sollte Mieter mitgeteilt werden

Zieräpfel-Zweige für die Vase: Schneiden statt abreißen

Sie sorgen für eine Farbenfreude und sind vielseitig kombinierbar: rote Zieräpfel. Aber Vorsicht: Beim Trennen der Früchte von ihren Zweigen muss man sehr sorgsam sein, …
Zieräpfel-Zweige für die Vase: Schneiden statt abreißen

Kommentare