Wie gut der Sauger den Dreck vom Teppich bekommt, sagt die Reinigungsklasse. Foto: Kai Remmers
+
Wie gut der Sauger den Dreck vom Teppich bekommt, sagt die Reinigungsklasse.

Haushalt

Effizienzklasse und mehr: Worauf es bei Staubsaugern ankommt

Der Staub muss weg. Aber mit welchem Gerät? Das Energielabel verrät zwar etwas über den Verbrauch. Doch gerade bei Staubsaugern gilt es, noch andere wichtige Punkte zu beachten.

Staubsauger tragen seit Herbst 2014 ein Energielabel. Die Effizienzklassen reichen von A bis G. A steht für einen niedrigen, G für einen hohen Verbrauch. Verbraucher sollten dieser Einteilung beim Kauf zwar Beachtung schenken.

Doch die Initiative Hausgeräte+ rät davon ab, die Klassen überzubewerten. Denn die Unterschiede zwischen den verschiedenen Kategorien fallen bei Staubsaugern weniger ins Gewicht als etwa bei Kühlschränken. Außerdem darf die Energieeffizienzklasse nicht das einzige Entscheidungskriterium sein. Wichtig sind daneben die Angaben zur Reinigungsklasse, zur Staubemissionsklasse und zur Geräuschemission.

Die Reinigungsklasse gibt an, wie gut der Staubsauger Dreck auf Teppichen und Hartböden entfernt. Die Staubemissionsklasse ist vor allem für Allergiker wichtig: Sie macht Angaben zur Sauberkeit der Ausblasluft. Die beste Kategorie A bedeutet hier, dass weniger als 0,02 Prozent des eingesaugten Staubs über die Abluft wieder in den Raum gelangt. Die Geräuschemission wird in Dezibel angegeben. Umgebungsgeräusche wie das Telefon hört man noch, wenn der Staubsauger nicht lauter als 70 Dezibel ist.

dpa/tmn

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Meistgelesene Artikel

Zu Hause arbeiten: Gewerbliche Nutzung nur mit Erlaubnis zulässig

Steuerberater, Autor oder Lehrer - viele Beschäftigte können auch zu Hause arbeiten. Das kann allerdings Ärger mit dem Vermieter geben. Denn eigentlich ist eine Wohnung …
Zu Hause arbeiten: Gewerbliche Nutzung nur mit Erlaubnis zulässig

Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten

Die Betriebskostenabrechnung setzt sich aus einzelnen Posten zusammen - dazu gehören unter anderem Verwaltungsausgaben. Der Vermieter kann sie meist umlegen. Aber muss …
Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten

Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen

Jede Stunde landen in Deutschland etwa 320 000 Kaffeebecher nach kurzem Gebrauch im Müll. Für Umweltschützer ist das ein vermeidbares ökologisches Desaster.
Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen

Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Einfach Reste nutzen und den Lavendel verviefältigen. Die Sächsische Gartenakademie verrät, dass ein Zweig abgeschnitten und umgepflanzt werden kann. Der Ableger bildet …
Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Kommentare