Schon im zeitigen Frühjahr erblühen die Forsythien. Foto: Andrea Warnecke
+
Schon im zeitigen Frühjahr erblühen die Forsythien. Foto: Andrea Warnecke

Forsythien gibt es auch für den Topf

Die Forsythie kündigt den Frühling an. Der zitronengelbe Strauch eignet sich nicht nur für den Garten. Im Topf sieht der Frühblüher etwa auch auf dem Balkon hübsch aus.

Berlin (dpa/tmn) - Forsythien (Forsythia) sind ein beliebter Klassiker im Frühjahr. Bereits ab März öffnen sie ihre gut sichtbaren, leuchtend gelben Blüten.

Aber nicht nur im Gartenboden wachsen die eigentlich mannshohen Sträucher, erklärt der Bund deutscher Baumschulen in Berlin. Wer etwas für Balkon oder Terrasse sucht, sollte sich im Handel nach kleinbleibenden Sorten im Topf erkundigen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann Eltern wirklich haften

Ein Dreijähriger büxt mit seinem kleinen Kinderfahrrad aus und beschädigt ein parkendes Auto. In einem anderen, weitaus tragischeren Fall sterben Kinder beim Spielen an …
Wann Eltern wirklich haften

Blühende Landschaft adé: Wiese ohne Blume, Weide ohne Kuh

Windräder statt Weizen, Solar statt Salat. Hunger nach Energie. Das verändert die Landschaft. Aber auch der internationale Wettbewerb, gestiegene Konsumbedürfnisse, …
Blühende Landschaft adé: Wiese ohne Blume, Weide ohne Kuh

Mehr Wärme: Gespaltenes Holz brennt besser

Ofenbesitzer aufgepasst: Nicht jedes Holz brennt gleich gut. Je gezielter die Vorbereitung, je besser und schonender das Feuer. Diese Dinge sollte man deshalb beim …
Mehr Wärme: Gespaltenes Holz brennt besser

Zu gut ernährt: Kapuzinerkresse blüht nicht

Keine Blüten an der Kapuzinerkresse. Was ist da los? Es kann an der Zusammensetzung des Bodens liegen.
Zu gut ernährt: Kapuzinerkresse blüht nicht

Kommentare