Die Essbereiche fürs Freie rücken nun in den Fokus der Einrichtungsbranche. Sie werden stylischer und gemütlicher.
+
Die Essbereiche fürs Freie rücken nun in den Fokus der Einrichtungsbranche. Sie werden stylischer und gemütlicher.

Gelbes und Gestricktes: Die Gartenmöbel im Sommer 2016

Was hilft gegen den Sommer-Abschiedsblues? Die Vorfreude auf den nächsten Sommer! Die Hersteller von Gartenmöbeln zeigen jetzt schon auf der Messe spoga+gafa, was 2016 angesagt sein wird.

Der Sommer 2015 neigt sich dem Ende zu. Für die Möbelhersteller ist das genau der richtige Zeitpunkt, ihre Neuheiten bei den Gartenmöbeln für 2016 auf der Messe spoga+gafa in Köln vorzustellen. Dabei zeichnet sich ein neuer Farbtrend ab: Gelb.

Die Trendfarbe für die Gartenmöbel 2016 ist Gelb - außerdem gibt es viele bunte Kombinationen wie hier bei Müsing.

Die Farbpalette reicht von knalligem Zitronen- über warmes Buttergelb bis zu gedecktem Safran. Aber keine Sorge: Vieles, was zuletzt schon im Trend war, bleibt im Trend: Blau, Weiß und dezente Töne wie Sand und Beige sind weiterhin gerne von der Branche verwendete Farben für Gartenstühle, Polster, Kissen und Schirme. Außerdem sieht man viele bunte Kombinationen. Vor einigen Jahren erschufen die Hersteller einen Verkaufsschlager: Sie nahmen gemütliche Sofas, wie man sie im Wohnzimmer findet, machten sie witterungsbeständig und stellten sie auf Balkon und Terrasse. Daraus wurden ganze Freiluft-Wohnzimmer, mit Teppichen und sogar Wandbildern für draußen. Neu sind hier nun Leuchten, die tagsüber als Beistelltisch oder Hocker nutzbar sind, abends dann etwas Licht beim Lesen auf der Terrasse bieten.

Gemütlich und heimelig soll es auf dem Balkon sein: Die Einrichtungsbranche zeigt auf der Messe spoga+gafa in Köln ihre neuen Ideen für das Freiluft-Wohnzimmer.

Dieser Einrichtungstrend nimmt nun eine neue Form an: Nach den Wohnzimmermöbeln stellt die Branche 2016 den Esstisch in den Fokus ihrer Entwicklungen. Dieser wird ähnlich stylisch wie die Möbel für das Haus. Die Trendexperten der Koelnmesse sprechen vom "Casual Dining", dem zwanglosen Dinieren. Die Möbel sind gemütlich, passen auch in eine Lounge. Ebenfalls recht neu auf dem Markt sind Eckbänke für Garten, Balkon oder Terrasse. Bierzelt-Garnituren sind eher out. Bei den Materialien wird die Einrichtung eines heimeligen Wohnzimmers für draußen fast schon auf die Spitze getrieben: Was ist schon gemütlicher, weicher, kuscheliger als Gestricktes? Die Hersteller haben nächstes Jahr nun auch wetterfestes Gewebe in Maschen-Optik im Programm. Teakholz erlebt ein Comeback, vor allem in Kombination mit Edelstahl oder dem Hightech-Gewebe Textilene.

Service:

Die spoga+gafa findet vom 30. August bis 1. September statt. Sie ist nur Fachbesuchern zugänglich.

dpa

Mehr zum Thema

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Türschild zum Selberbeschriften

Türschild zum Selberbeschriften

Türschild zum Selberbeschriften

Meistgelesene Artikel

Zu Hause arbeiten: Gewerbliche Nutzung nur mit Erlaubnis zulässig

Steuerberater, Autor oder Lehrer - viele Beschäftigte können auch zu Hause arbeiten. Das kann allerdings Ärger mit dem Vermieter geben. Denn eigentlich ist eine Wohnung …
Zu Hause arbeiten: Gewerbliche Nutzung nur mit Erlaubnis zulässig

Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten

Die Betriebskostenabrechnung setzt sich aus einzelnen Posten zusammen - dazu gehören unter anderem Verwaltungsausgaben. Der Vermieter kann sie meist umlegen. Aber muss …
Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten

Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen

Jede Stunde landen in Deutschland etwa 320 000 Kaffeebecher nach kurzem Gebrauch im Müll. Für Umweltschützer ist das ein vermeidbares ökologisches Desaster.
Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen

Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Einfach Reste nutzen und den Lavendel verviefältigen. Die Sächsische Gartenakademie verrät, dass ein Zweig abgeschnitten und umgepflanzt werden kann. Der Ableger bildet …
Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Kommentare