Um insgesamt 43 Prozent höher

Heizkosten steigen viel schneller als Einkommen

Düsseldorf - Die Heizkosten sind in den vergangenen Jahren deutlich schneller gestiegen als die Einkommen. Das ergab eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion.

Die Heizkosten sind in den vergangenen Jahren deutlich schneller gestiegen als die Einkommen. Wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf das Bundesumweltministerium berichtet, legten die Heizkosten für einen durchschnittlichen Haushalt zwischen 2002 und 2012 um 43 Prozent zu, während die Nominallöhne lediglich um 17 Prozent stiegen.

Damit sei der Anteil der Energiekosten am Einkommen eines durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalts von 2,8 Prozent im Jahr 2002 auf 3,9 Prozent gestiegen, heiße es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tradition zählt: Mehrheit nutzt alten Baumschmuck

Weihnachten steht vor der Tür. Bald wird der Christbaum aufgestellt, der in vielen deutschen Wohnzimmern seinen festen Platz hat. Geschmückt wird dieser von vielen mit …
Tradition zählt: Mehrheit nutzt alten Baumschmuck

Glücksbringer am Fenster: Weihnachtsnarzissen treiben

Im alten China galten blühende Weihnachtsnarzissen als Glücksbringer fürs neue Jahr. Bei uns werden die reinweißen Blüten im Dezember gerne als Schmuck fürs Fensterbrett …
Glücksbringer am Fenster: Weihnachtsnarzissen treiben

Weihnachtsstern sollte beim Kauf noch Knospen tragen

Leuchtend rot reckt der Weihnachtsstern seine Blätter entgegen. Wer diese Schönheit über die gesamte Advents- und Weihnachtszeit bewahren möchte, sollte beim Kauf und …
Weihnachtsstern sollte beim Kauf noch Knospen tragen

Bromelie mit dicken Blättern kann über der Heizung stehen

Sie gehören zu den tropischen Pflanzen, mögen aber nicht immer Wärme: Gemeint sind die Mitglieder der Bromelien-Familie. Sie unterscheiden sich in der Art ihrer Blätter. …
Bromelie mit dicken Blättern kann über der Heizung stehen

Kommentare