Floristmeisterin Laura Steinfeldt aus Klötze in Sachsen-Anhalt zeigt, wie man Schritt für Schritt einen Kranz mit Heidekraut verziert. Foto: Azerca
1 von 5
Floristmeisterin Laura Steinfeldt aus Klötze in Sachsen-Anhalt zeigt, wie man Schritt für Schritt einen Kranz mit Heidekraut verziert. Foto: Azerca
Der Strohrömer wird mit Myrtendraht und Moos umwickelt. Foto: Azerca
2 von 5
Der Strohrömer wird mit Myrtendraht und Moos umwickelt. Foto: Azerca
Floristmeisterin Laura Steinfeldt schneidet Blütentriebe von acht Töpfen Calluna vulgaris in verschiedenen Farben und zwei Töpfen Erica gracilis in Fuchsiarot ab. Foto: Azerca
3 von 5
Floristmeisterin Laura Steinfeldt schneidet Blütentriebe von acht Töpfen Calluna vulgaris in verschiedenen Farben und zwei Töpfen Erica gracilis in Fuchsiarot ab. Foto: Azerca
Die Heidezweige werden jeweils an einem Stück Steckdraht befestigt. Das stabilisiert sie und macht sie formbar. Foto: Azerca
4 von 5
Die Heidezweige werden jeweils an einem Stück Steckdraht befestigt. Das stabilisiert sie und macht sie formbar. Foto: Azerca
Die Heide-Lanzen werden in den Kranz gesteckt und dann nach und nach umeinander eingedreht. So ergibt sich ein hübsches Kringel-Muster. Foto: Azerca
5 von 5
Die Heide-Lanzen werden in den Kranz gesteckt und dann nach und nach umeinander eingedreht. So ergibt sich ein hübsches Kringel-Muster. Foto: Azerca

Türkranz selbst basteln - Anleitung in vier Schritten

Wem die eigene Haustür etwas schmucklos erscheint, der kann sie jetzt leicht verschönern. Denn aus blühenden Heideästen lässt sich ein hübscher Kranz basteln, wie ein Floristmeisterin verrät.

Bonn (dpa/tmn) - Derzeit blüht die Heide - und daraus lassen sich tolle Türkränze machen. Die Floristmeisterin Laura Steinfeldt hat für die Sondergruppe Azerca im Zentralverband Gartenbau eine Anleitung erstellt.

Dafür braucht man: Einen Strohrömer von 40 Zentimeter Durchmesser, Moos, grünen Myrtendraht, grünen Steckdraht, acht Töpfe Besenheide (Calluna vulgaris) in verschiedenen Farben, zwei Töpfe Glockenheide (Erica gracilis) in Fuchsiarot und zwei Meter Dekoband.

1. Mit dem Myrtendraht wird Moos um den Strohrömer gewickelt.

2. Die Heidezweige abschneiden und am besten gleich farblich sortieren. Daraus entstehen verschiedene einfarbige Dekoelemente.

3. Die Heidezweige werden mit dem Myrtendraht stramm um ein Stück Steckdraht gewickelt. An einem Ende bleibt ein Stückchen des Drahtes unbedeckt. Etwa 40 derartige Lanzen sollten entstehen.

4. Die Lanzen senkrecht in den Kranz stecken. Dann nach und nach umeinander eindrehen, bis das ganze Gesteck verziert ist. Den fertigen Kranz nach Geschmack mit einem Band verzieren und aufhängen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Kondom-Ärger und gute Laune to go: Die lustigsten Zettel aus Bayern

München - In München und Region hängen hunderte lustige Zettel und Schilder. Wir wollen sie sammeln. Die ersten Einsendungen sind teilweise köstlich.
Kondom-Ärger und gute Laune to go: Die lustigsten Zettel aus Bayern

Kochen und spülen im Garten: Outdoorküche für den Sommer

Eine eigene Küche im Garten: der Traum für den Sommer. Allerdings gibt es diesen nicht aus dem Katalog. Etwas Kreativität ist hier gefragt. Experten haben Tipps für die …
Kochen und spülen im Garten: Outdoorküche für den Sommer

Ganz schön praktisch: Neue Ideen für die Garderobe

Tür auf, Schuhe aus, Jacke an den Haken und schnell rein ins Wohnzimmer - der Flur dazwischen ist für viele meinst einfach nur ein Durchgangszimmer und Ablageort für die …
Ganz schön praktisch: Neue Ideen für die Garderobe

Den Eingang pflastern: Im Schuppenbogen oder als Fischgrät

Der Eingang ist die Visitenkarte eines Hauses: Hier bekommen Besucher ihren ersten Eindruck. Aber nicht nur das: Hier sollte man auch bei Wind und Wetter sicher …
Den Eingang pflastern: Im Schuppenbogen oder als Fischgrät

Kommentare