+
Viele Wildrosen tragen im Herbst leuchtende Hagebutten. Foto: Ralf Hirschberger

Im Herbst für Farbtupfer im Garten sorgen

Münster (dpa/tmn) - Beeren, Früchte und Rinden: Hobbygärtner haben viele Möglichkeiten, ihren Garten auch im Herbst farbenfroh erstrahlen zu lassen. Auf die richtige Auswahl der Pflanzen kommt es dabei an.

Für Farbtupfer im Garten sorgen im Herbst bunte Beeren, Früchte und Rinden bestimmter Pflanzen. So leuchtet der Feuerdorn von gelb über orange bis rot, teilt die Landwirtschaftskammer NRW in Münster mit. Die Mahonie blüht im Frühjahr gelb, im Herbst zeigt sie dann blaue Beeren. Die Eibe trägt leuchtend rote Früchte. Diese Farbe hat auch die Rinde des Sibirischen Hartriegels. Viele Wildrosen tragen im Herbst außerdem rote Hagebutten, und der Strauch-Efeu 'Hedera helix Arborescens' entwickelt im Herbst grünlich-gelbe Blüten.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer wieder Zoff im Hausflur

Immer wieder entflammt unter Bewohnern eines Mehrfamilienhauses Streit übers Treppenhaus und um den Hausflur. Was ist dort erlaubt – und was verboten?
Immer wieder Zoff im Hausflur

Wo Herbstlaub liegen blieben darf und wo nicht

Die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Statt sich über das Laub zu ärgern, können Gärtner es auch gezielt einsetzen oder liegen lassen.
Wo Herbstlaub liegen blieben darf und wo nicht

Dank Bestandsschutz ist Umbau oft einfacher als Neubau

Oft erfordert es unzählige Umbaumaßnahmen, um ein altes Gebäude nach individuellen Wünschen zu modernisieren. Vielen scheint es da sinnvoller, das Haus abzureißen und …
Dank Bestandsschutz ist Umbau oft einfacher als Neubau

Wohnen im Wagen

Trends zum Dauer-Campen als Wohnform: – letzte Zuflucht vor der Straße – Rentner mit mehr zum Leben – digitale Arbeitsnomaden
Wohnen im Wagen

Kommentare