+
LED-Spots, die seit 2014 bei Lidl Deutschland verkauft werden, sollen zurückgegeben werden.

Lidl-Lieferant: Rückruf von LED-Spots der Marke Livarno Lux

Vorsicht mit LED-Spots: Die Firma Briloner Leuchten hat jetzt eine Rückrufaktion gestartet. Es sei eine rein vorbeugende Maßnahme, heißt es.

Brilon - Die Firma Briloner Leuchten ruft ihre LED-Spots mit Bewegungsmelder in Glanzchrom-Optik der Marke Livarno Lux zurück. Betroffen sind die Artikelnummern 94507 und 107133, welche Verbraucher an dem Typenschild auf der Unterseite des LED-Spots finden.

Kunden könnten einen Stromschlag erleiden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens zum Rückruf der Ware. Kunden können den Artikel, der seit 2014 bei Lidl verkauft wird, den Angaben zufolge in allen Filialen des Discounters zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Andere Artikel der Marke "Livarno Lux", insbesondere andere bei Lidl verkaufte LED-Spots in anderen Farben, seien von dem Rückruf nicht betroffen.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen Verbraucher sie gut …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Eine Immobilie kaufen oder bauen, kostet meist viel Geld. Welche Förderprogramme für Neubau- und Umbaumaßnahmen gibt es bereits?
Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Senfgläser ja, Trinkgläser nein: Was ins Altglas kommt

Glas ist nicht gleich Glas. Alte Glasbehälter kommen in den Container. Trinkgläser wandern in den Hausmüll. Denn sie sind keine Verpackungen und haben eine andere …
Senfgläser ja, Trinkgläser nein: Was ins Altglas kommt

Azalee: Topfballen regelmäßig in kalkfreies Wasser tauchen

Hobbygärtner müssen sich in der kalten Jahreszeit nicht langweilen. Schließlich gibt es noch die Zimmerpflanzen. Eine von ihnen ist die Azalee, bei der man sich über die …
Azalee: Topfballen regelmäßig in kalkfreies Wasser tauchen

Kommentare