„Klimaschutz mit Durchblick“

Gut gedämmte Fenster und Fassaden tragen zum Klimaschutz bei. Zahlreiche Unternehmen präsentieren im April an einem Tag der offenen Tür ihre Produkte und technischen Innovationen.

Der diesjährige, bundesweite „Tag rund ums Fenster 2010“ am Samstag, 17. und Sonntag, 18. April, widmet sich unter dem Motto „Klimaschutz mit Durchblick“ dem beherrschenden Thema unserer Zeit: Der Begrenzung der Erderwärmung. Der Aktionstag soll verdeutlichen, wie Deutschlands Fenster- und Fassadenbranche das Thema anpackt und mit modernen Produkten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet.

An dem Wochenende öffnen zahlreiche Unternehmen Tür und Tor für alle an modernen Wärmedämmfenstern und intelligenten Fassadensystemen interessierten Verbraucher. Vorgestellt werden nicht nur fertige Produkte, sondern auch technische Innovationen im Fensterbau, die in den kommenden Jahren für Furore sorgen werden.

Weitere Informationen

Unter der Info-Hotline 0 22 24 / 93 77 24 gibt es zusätzlich aktuelle Informationen. (hdh/vdm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dosenpfand und Gelbe Tonne: Umweltpolitik im Alltag

Die Mehrwegflasche muss zurück in den Laden, die Plastikverpackung in den Gelben Container und der Obstabfall in die Biotonne. Was den Alltag der deutschen bestimmt, hat …
Dosenpfand und Gelbe Tonne: Umweltpolitik im Alltag

Körbe im Gartenteich: Ausbreitung der Seerosen stoppen

Seerosen haben sich ein besonderes Terrain erobert: Mitten im und auf dem Wasser wachsen sie, überdecken teils ganze Teiche. Ihr Wachstum lässt sich aber kontrollieren.
Körbe im Gartenteich: Ausbreitung der Seerosen stoppen

Wachsspuren beseitigen: Kerzenständer in den Backofen tun

Das Problem ist bekannt: Man zündet eine Kerze an und verliert die Leuchte aus den Augen. Blitzschnell verbreitet sich das Wachs über den Kerzenständer. Am besten löst …
Wachsspuren beseitigen: Kerzenständer in den Backofen tun

Alle unter einem Dach: Pioniere wagen Generationen-Wohnen

Das Zusammenleben von Eltern, Kindern und Großeltern ist selten geworden, aber als alternatives Modell heute manchmal wieder gefragt. Die eigene Familie muss es dabei …
Alle unter einem Dach: Pioniere wagen Generationen-Wohnen

Kommentare