Für das grüne Gewissen: ein Weihnachtsbaum im Topf. Foto: Gero Breloer
+
Für das grüne Gewissen: ein Weihnachtsbaum im Topf. Foto: Gero Breloer

Nachhaltig: Trend zum Weihnachtsbaum im Topf

Bad Honnef - Viele Weihnachtsbäume sollen die Chance auf ein zweites Leben nach dem Fest bekommen. Immer mehr Verbraucher kaufen deshalb ein Bäumchen im Topf.

Beim Kauf ihres Weihnachtsbaums greifen immer mehr Verbraucher zu einem Bäumchen im Topf. Diesen Trend stellt der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) in der diesjährigen Saison fest. "Hier spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle", sagte eine Sprecherin. Die Topfbäume würden von ihren Käufern entweder im Frühjahr im Garten eingepflanzt oder im Pott gelassen und beim nächsten Weihnachtsfest erneut geschmückt.

Topfbäume seien eher klein, damit sie mit ihrem Wurzelwerk gut transportiert werden könnten. Deshalb sei die durchschnittliche Größe der Weihnachtsbäume rückläufig. "Der Durchschnittsbaum ist 1,59 Meter groß - drei Zentimeter kürzer als letztes Weihnachten", erläuterte die HDH-Sprecherin. Geschlagene Bäume machten aber weiter den größten Anteil an den Verkäufen aus.

Für dieses Weihnachten werden nach Schätzung des HDH insgesamt voraussichtlich rund 29,2 Millionen Christbäume verkauft, so viele wie schon in den vergangenen beiden Jahren. Auch die Preise seien stabil geblieben. Viele Menschen hätten ihren Baum dieses Mal aber bereits früher und damit wohl stressfreier gekauft als sonst.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Meistgelesene Artikel

Verwelktes abschneiden: Wichtigster Tipp für lange Blüte

Zum einen sehen verwelkte Blüten nicht schön aus. Zum anderen rauben sie der Pflanze Energie. Es kann also nur eine Maßnahme geben: Abschneiden.
Verwelktes abschneiden: Wichtigster Tipp für lange Blüte

Beleidigende SMS vom Vermieter: Grund für Schmerzensgeld?

Sein Ex-Vermieter beschimpfte ihn per SMS als "Schweinebacke", "asozialen Abschaum" und "Lusche allerersten Grades" - für Schmerzensgeld reicht das nach …
Beleidigende SMS vom Vermieter: Grund für Schmerzensgeld?

Fördert Tomaten-Ernte: Wöchentlich Seitentriebe abbrechen

Mancher Hobbygärnter ist fest davon überzeugt, dass Ausgeizen sinnvoll ist. Bei Tomatenpflanzen soll das Entfernen von Seitentrieben Wunder wirken.
Fördert Tomaten-Ernte: Wöchentlich Seitentriebe abbrechen

Das macht Eindruck: Beetnachbarn für Rosenblüten

Im Garten sehen abgestimmte Blühgruppen, die zu verschiedenen Jahreszeiten Akzente in den Garten bringen, gut aus. Mit dem entsprechende Partner können Hobbygärtner …
Das macht Eindruck: Beetnachbarn für Rosenblüten

Kommentare