+
Braunfäule: Pilzbefall lässt die Tomatenernte der Hobby-und Kleingärtner vor der Reife schon am Stock verfaulen. Foto: Rolf Haid

Pilz an den Tomaten: Die Früchte und Blätter müssen weg

Knallrot und prall: So sollen Tomaten vor ihrer Ernte aussehen. Doch nass-kaltes Herbstwetter lässt die Früchte noch am Strauch verfaulen. Hobbygärtner sollten fleckige Blätter deshalb regelmäßig entfernen.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Der Herbstregen verursacht nun mitunter Kraut- und Braunfäule an den Tomatensträuchern. Die Symptome sind Flecken an den Blättern, vor allem im unteren Teil der Pflanze und im schattigen Bereich des Beetes.

Die Profis der Bayerischen Gartenakademie entfernen diese Blätter regelmäßig. Eine Folge der Nässe ist auch das Aufplatzen der letzten Tomaten am Strauch, teils noch im unreifen Zustand. Auch diese müssen entfernt werden, am besten schauen Hobbygärtner mehrmals wöchentlich danach. Diese Früchte, auch erst hellrote, eignen sich für Suppen oder zum Püree.

Gemüseblog der Gartenakademie

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samen der Engelstrompeten im Herbst ernten

Herbstzeit ist Gartenzeit: Wer im kommenden Frühjahr eine Engelstrompete aussäen möchte, sollte in diesen Wochen die Samen ernten.
Samen der Engelstrompeten im Herbst ernten

Was der Knöterich im Garten kann

Manche Pflanze fällt im Gartenmarkt einfach nicht auf. Den Knöterich etwa würde man dort glatt übersehen, denn seine tolle Wirkung entwickelt er erst im Garten. Dort …
Was der Knöterich im Garten kann

Blaue Kübel mit silber-grüner Pflanzkombination füllen

Neue Trends gibt es nicht nur in der Mode. Auch für den Garten lassen sich diese in jeder Jahreszeit ausmachen. Drei Beispiele.
Blaue Kübel mit silber-grüner Pflanzkombination füllen

Armenische Traubenhyazinthe jetzt pflanzen

Ein echter Liebling und dazu noch pflegeleicht: Die Traubenhyazinthe. Wer den blau-violetten Blütenzauber im eigenen Garten haben will, sollte jetzt mit dem Pflanzen …
Armenische Traubenhyazinthe jetzt pflanzen

Kommentare