+
Hübsch und effizient zugleich: Plissees werden direkt in den Fensterahmen montiert und helfen dabei, Energie zu sparen.

Hitze- und Kälteschutz

Heizkosten sparen mit Plissees und Rollos

Auch moderne Fenster lassen einen beträchtlichen Anteil an Energie hindurch. Wer isolierende Plissees und Rollos montiert, hat nicht nur einen schönen Sichtschutz, sondern spart nebenbei auch Heizkosten.

Thermorollos schützen durch ihre Aluminiumbeschichtung sowohl vor Kälte als auch vor zu viel Hitze.

In den vergangenen Jahren sind die Energie- und Heizkosten immerweiter gestiegen. Auch wer sparsam mit seinem persönlichen Energieverbrauch umgeht, erhält zunehmend höhere Rechnungen. Eine oft vernachlässigte Stelle beim Energiesparen sind die Fenster. Doch nicht jeder hat das Budget, die Fenster auszutauschen. Und auch in einer Mietwohnung muss man sich zumeist mit den vorhandenen Fenstern abfinden. Wer trotzdem seine Heizkosten effizient reduzieren möchte, kann isolierenden Sonnenschutz verwenden.

Bis zu 25 Prozent der Energie einsparen

Die Luftschicht in den Waben von Plissees bildet eine isolierende Schutzschicht.

Eine Variante sind Thermorollos. Sie weisen auf der Rückseite eine wärme- und kälteabweisende Aluminiumbeschichtung auf, die die Heizwärme nach innen abschirmt. Eine weitere Möglichkeit sind platzsparende Wabenplissees. Sie bestehen aus zwei Stofflagen, in die ein Luftpolster mit wabenförmigen Hohlräumen eingearbeitet ist. Die Luftschicht isoliert ebenfalls gegen Wärme und Kälte und wirkt zugleich schalldämmend. Das Fraunhofer Institut für Bauphysik hat festgestellt, dass man mit Wabenplissees abhängig von der Art des Gebäudes, der Fensterverglasung und weiteren Raumbedingungen zwischen 7 und 25 Prozent der Energie einsparen kann. Und an heißen Sommertagen bieten Thermorollos und Wabenplissees zusätzlich einen hervorragenden Hitzeschutz und verhindern so einen unangenehmen Wärmestau in der Wohnung.

Sonnenschutz sollte dicht abschließen

Je dichter die Seiten von einem Sonnenschutz abschließen, umso mehr reduzieren sie die Heizkosten. Besser als frei hängende Plissees und Rollos sind daher verspannte Plissees oder Glasleistenrollos. Beide werden mit der Hand, also ohne Zugschnur, direkt an der Fensterscheibe auf- und zugeschoben und möglichst nah vor dem Fensterglas montiert.

livoneo.de / mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen Verbraucher sie gut …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Eine Immobilie kaufen oder bauen, kostet meist viel Geld. Welche Förderprogramme für Neubau- und Umbaumaßnahmen gibt es bereits?
Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Senfgläser ja, Trinkgläser nein: Was ins Altglas kommt

Glas ist nicht gleich Glas. Alte Glasbehälter kommen in den Container. Trinkgläser wandern in den Hausmüll. Denn sie sind keine Verpackungen und haben eine andere …
Senfgläser ja, Trinkgläser nein: Was ins Altglas kommt

Azalee: Topfballen regelmäßig in kalkfreies Wasser tauchen

Hobbygärtner müssen sich in der kalten Jahreszeit nicht langweilen. Schließlich gibt es noch die Zimmerpflanzen. Eine von ihnen ist die Azalee, bei der man sich über die …
Azalee: Topfballen regelmäßig in kalkfreies Wasser tauchen

Kommentare