Wer eine Rose in einem Beet pflanzen will, in dem bereits eine andere Rose gewachsen ist, sollte den Boden zuvor austauschen.
+
Wer eine Rose in einem Beet pflanzen will, in dem bereits eine andere Rose gewachsen ist, sollte den Boden zuvor austauschen.

Gartentipps

Rosen übernehmen nicht gern den Boden anderer Rosen

Werden sie krank oder wachstumsschwach, müssen alte Rosenpflanzen meist neuen Platz machen. Doch die jungen Pflanzen stellen an den freigewordenen Standort hohe Ansprüche.

Essen - Rosen sind Diven. Daher ziehen sie auch ungern an den Standort anderer Rosen. Wer eine Pflanze durch eine neue ersetzt, sollte daher erst einmal renovieren - also den Boden austauschen. Dazu rät das Blumenbüro in Essen.

Dabei kann der Boden auch gleich gut gelockert werden, denn die Wurzeln wollen weit nach unten wachsen können. Vor dem Pflanzen müssen Hobbygärtner die Rosen gut wässern. Sie kommen am besten für mehrere Stunden in ein Bad. Die Stauden bevorzugen einen sonnigen Standort, kommen aber auch im Halbschatten zurecht.

dpa

Mehr zum Thema

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Türschild zum Selberbeschriften

Türschild zum Selberbeschriften

Türschild zum Selberbeschriften

Meistgelesene Artikel

Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten

Die Betriebskostenabrechnung setzt sich aus einzelnen Posten zusammen - dazu gehören unter anderem Verwaltungsausgaben. Der Vermieter kann sie meist umlegen. Aber muss …
Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten

Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen

Jede Stunde landen in Deutschland etwa 320 000 Kaffeebecher nach kurzem Gebrauch im Müll. Für Umweltschützer ist das ein vermeidbares ökologisches Desaster.
Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen

Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Einfach Reste nutzen und den Lavendel verviefältigen. Die Sächsische Gartenakademie verrät, dass ein Zweig abgeschnitten und umgepflanzt werden kann. Der Ableger bildet …
Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Planungshilfe für Sanierung: RAL-Richtilinie für Elektroanlagen

Die Erneuerung der Elektro-Anschlüssen in Altbauten erweist sich oft als eine Herausforderung. Wie viel Anschlüsse werden pro Wohnung benötigt und was muss beachtet …
Planungshilfe für Sanierung: RAL-Richtilinie für Elektroanlagen

Kommentare