Die Beine des Tisches Aranea von Belfakto verleihen dem Möbel Dynamik. Foto: Belfakto
1 von 6
Die Beine des Tisches Aranea von Belfakto verleihen dem Möbel Dynamik. Foto: Belfakto
An Balletttänzer erinnern die Beine des Massivholztisches Triola von Belfakto. Er ist ein klassisches Modell, wirkt elegant und filigran. Foto: Belfakto
2 von 6
An Balletttänzer erinnern die Beine des Massivholztisches Triola von Belfakto. Er ist ein klassisches Modell, wirkt elegant und filigran. Foto: Belfakto
Drei Beine hat der Tisch von Zanat, nur eines ist klassisch. Ein weiteres ist gedreht, das nächste schräg mit zwei Stützen. Foto: Zanat
3 von 6
Drei Beine hat der Tisch von Zanat, nur eines ist klassisch. Ein weiteres ist gedreht, das nächste schräg mit zwei Stützen. Foto: Zanat
Viele Hersteller ersetzen auf der IMM Cologne die Stühle am Esstisch mit langen Holzbänken, hier ein Beispiel von Team 7. Foto: Team 7
4 von 6
Viele Hersteller ersetzen auf der IMM Cologne die Stühle am Esstisch mit langen Holzbänken, hier ein Beispiel von Team 7. Foto: Team 7
Im Wave Table von Zanat findet allerlei Krimskrams Platz - oder ein Blümchen. Foto: Zanat
5 von 6
Im Wave Table von Zanat findet allerlei Krimskrams Platz - oder ein Blümchen. Foto: Zanat
Limitierte Edition: Zum Firmenjubiläum ließ E15 Tische des Modells Bigfoot mit einer Lasergravur des Illustrators Geoff McFetridge versehen - sie zeigt die Mythengestalt Bigfoot auf der Tischunterseite. Foto: E15
6 von 6
Limitierte Edition: Zum Firmenjubiläum ließ E15 Tische des Modells Bigfoot mit einer Lasergravur des Illustrators Geoff McFetridge versehen - sie zeigt die Mythengestalt Bigfoot auf der Tischunterseite. Foto: E15

Schräge Beine: Neue Ideen für den Esstisch

Köln (dpa/tmn) - Wer ungewöhnliche Möbel mag, findet derzeit einige Angebote für das Esszimmer im Handel. Die neuesten sind auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln (Publikumstage: 23. bis 25. Januar) zu sehen:

- Ein Tisch hat vier gerade Beine - das war einmal. Dass es auch anders geht, zeigt etwa die Möbelmarke Belfakto. Aranea heißt ihr Holztisch - und das ist auch das lateinische Wort für Spinne. Die Tischbeine sind schräg und wirken, als wären sie zum Absprung bereit. Das Modell stellt Sehgewohnheiten bewusst infrage, erscheint aber gleichzeitig elegant und ausgewogen. "Jeder soll denken: Da hätte ich auch drauf kommen können", erklärt Designer Willi Notte das Konzept. Der Tisch wirke besonders, gleichzeitig aber reduziert und nicht überlastet. Ähnlich ist das Modell Triola, der Dreiklang. Die Beine des Massivholztisches sollen an Balletttänzer erinnern.

Ein Tisch von Zanat hat nur drei Beine, davon ist eines gedreht und eines schräg gestellt mit drei Abzweigungen zum Abstützen. Es gibt auch ein Modell mit acht Beinen, deren Anordnung auf den ersten Blick nicht leicht zu durchschauen ist.

- Die Tischplatten mancher Hersteller sind echte Hingucker: Hülstas Tisch ET 19 zum Beispiel hat einen Einsatz in der Mitte, der bepflanzt werden kann. Im gleich gebauten Couchtisch finden beispielsweise auch Fernbedienungen und Süßigkeiten Platz. Die kreisrunden, nach alter Handwerkskunst geschnitzten Verzierungen im Wave Table von Zanat sind Deckel für kleine Dosen, die in die Platte eingelassen wurden. Darin findet allerlei Krimskrams Platz - oder ein Blümchen.

E15 hat seinem Verkaufsschlager zum 20. Jahrestag der Firmengründung ein neues Kleid gegeben: Der Massivholztisch Bigfoot wurde vom Künstler und Illustrator Geoff McFetridge mit einer Lasergravur bemalt - und zwar die Unterseite der Tischplatte. Die Illustration erzählt von der Kreatur Bigfoot. Die Auflage ist auf 94 Tische limitiert, und jedes Modell trägt eine Edelstahlplakette, die die Echtheit verifiziert.

- Ess-Sessel ersetzen bei vielen Herstellern die Stühle: "Das Sitzen und Relaxen verschmilzt am Tisch", beschreibt Thomas Jäger von K+W Polstermöbel den Trend. Die Menschen dinierten gerne lange, daher soll es am Tisch auch so bequem wie möglich sein. Bei anderen Unternehmen werden einzelne Stühle durch lange Holzbänke ersetzt, etwa bei Team 7. Dessen ebenfalls zur Produktfamilie yps gehörende Esstisch hat übrigens Y-förmige Beine.

Service:

Für die Öffentlichkeit ist die IMM vom 23. bis 25. Januar, jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr beziehungsweise am Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Vom 19. bis 22. Januar haben nur Fachbesucher Zutritt.

IMM Cologne

Living Kitchen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Auf der Karibikinsel Curacao steht eine der einst größten Raffinerien der Welt - völlig marode, betrieben vom venezolanischen Ölkonzern PDVSA. Alle Grenzwerte in der …
Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Neue Vielfalt beim Fußabstreifer

Es gibt Wichtigeres als Fußmatten. Aber wer mit offenen Augen durch das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses läuft, wird merken: Da tut sich was. Menschen machen sich …
Neue Vielfalt beim Fußabstreifer

Parkranger unterwegs im Wattenmeer

Tourismus, Landwirtschaft, Küstenschutz - es gibt viele Belastungen für die Brutvögel und Pflanzen im Nationalpark Wattenmeer. Seit einem Jahr kümmern sich zehn …
Parkranger unterwegs im Wattenmeer

Spalierobst in den Garten setzen

Wer eigenes Obst ernten will, braucht dafür keinen großen Obstgarten. Spalierobst benötigt nur wenig Platz und kann dazu noch sehr dekorativ wirken. Der Herbst ist die …
Spalierobst in den Garten setzen

Kommentare