+
Ein Querriegelschloss sperrt die Wohnungstür über die gesamte Breite ab.

Wie sicher sind sie?

Stiftung Warentest: Was taugen Türsicherungen?

Die Zahl der Einbrüche steigt seit Jahren an, viele rüsten ihre Haustüren mit extra Schlössern und Riegeln nach. Minutenschnelle Versuchs-Einbrüche der Stiftung Warentest zeigten nun, viele Produkte versagen.

Die Hälfte der für Haustüren nachrüstbaren Sicherungen gegen Einbrecher hält diese nicht ab. Das hat eine Stichprobe der Stiftung Warentest in Berlin gezeigt ("test"-Ausgabe 2/2016).

Einbrecher haben demnach vor allem leichtes Spiel, wenn die Extra-Schlösser und -Riegel nicht zur Tür passen oder diese nicht korrekt installiert wurden. Getestet wurden nur 15 Produkte aus vier Kategorien - Querriegel-, Stangen- und Kastenzusatzschlösser sowie Bandsicherungen. 9 schafften nur die Note mangelhaft. Darunter waren alle Kastenzusatzschlösser sowie mindestens ein Produkt aus jeder anderen Kategorie. Allerdings erreichten gleich einige Produkte auch die Noten eins oder zwei.

Laut den Warentestern bestätigten die fingierten Einbrüchen, dass Tür und Zusatzsicherung nur gemeinsam wirken können - also aufeinander abgestimmt sein müssen. So funktioniere ein Querriegel zwar an einer normalen Tür, nicht aber an einer Altbautür mit zwei Flügeln. Hier brauche man ein Stangenschloss und Bandsicherung. Und an einer Röhrenspantür nutze gar kein Riegel, sondern nur eine Verstärkung mit Metall- und Holzplatten.

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes rät aber auch, vor dem Einbau eines einbruchhemmenden Schlosses zu prüfen, ob die Türkonstruktion ausreichend widerstandsfähig ist. Davon ist abhängig, ob die Zusatzmaßnahmen sich überhaupt installieren lassen. Hier helfen die kostenlosen Beratungsstellen zum Einbruchschutz der Polizei weiter.

Ebenfalls zeigte sich im Test: Sind die Sicherungen falsch montiert, kommen Einbrecher teils in Sekunden durch die Tür. Laien sind damit allerdings schnell überfordert, zumal auf den Produktverpackungen oft wichtige Hinweise zur Montage fehlten. Auf diese Anleitungen sollten Käufer laut der Polizeilichen Kriminalprävention unbedingt achten, zumal in den technischen Unterlagen beschrieben sein sollte, für welche Arten und Türen sich dieses Zusatzschloss oder der Riegel eignet. Allerdings empfiehlt die Polizei auch die Montage durch einen Fachbetrieb.

Zu den Testsiegern gehören die Querriegelschlösser Abus PR2700 und Econ Sicherheits-Balkenriegel SRB sowie das Econ Stangenschloss VSBR für Geh-Flügel und die Bandsicherungen Ikon 9M08 und Abus TAS 112.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufmerksame Vermieter sorgen für Mietschulden-Rückgang

Berlin - Dass jemand seine Miete nicht pünktlich überweist, kann viele Gründe haben - und schwere Folgen bis hin zur Obdachlosigkeit. Die Branche sieht sich im Kampf …
Aufmerksame Vermieter sorgen für Mietschulden-Rückgang

Nebenkosten: Kleine Entlastung für Bayerns Mieter

Günstige Preise für Öl und Gas lassen die Betriebskosten für Mieter in Bayern weiter sinken. Im Jahr 2014 lagen sie durchschnittlich bei 2,16 Euro pro Quadratmeter – und …
Nebenkosten: Kleine Entlastung für Bayerns Mieter

Erste Anzeichen: Wann ist die Kartoffel reif?

Wer Kartoffeln ernten will, muss sich um das Kraut an der Oberfläche keine Sorgen machen - schon Wochen vor der Ernte stirbt das Laub ab. Ob die Knolle bereit zum Ernten …
Erste Anzeichen: Wann ist die Kartoffel reif?

Eigenbedarfskündigung: Widerspruch im Härtefall möglich

Oft trifft es den Mieter unerwartet: die Kündigung wegen Eigenbedarfs. In wenigen Fällen ist ein Widerspruch möglich. Einen solchen Schritt zu gehen, sollte wohl …
Eigenbedarfskündigung: Widerspruch im Härtefall möglich

Kommentare