+
Die Zeit für Tulpen steht vor der Türe. Foto: Daniel Karmann

Tulpen nicht mit der Schere anschneiden

Tulpen bringen den Frühling ins Haus. Um die Schnittblumen möglichst lange zu erhalten, sollten sie nicht mit einer Schere angeschnitten werden. Erst mit dem Messer ran, dann in die Vase - Fertig.

Bonn (dpa/tmn) - Tulpen kommen erst nach dem Anschneiden in die Vase. Aber Vorsicht: Dafür darf keine Schere verwendet werden. Denn sie verletzt die Leitungsbahnen, die Tulpe kann kein Wasser mehr aufnehmen. Darauf weist die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hin.

Besser ist es, ein scharfes Messer zu nehmen. Das Wasser ist idealerweise sauber und höchstens lauwarm - wenn es sich trübt, muss man es auswechseln. Weil Tulpen viel Wasser aufnehmen, ist eine tägliche Kontrolle des Wasserstands ideal.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht bei der Untermiete - Worauf sie achten müssen

München - Münchner sollen Zimmer an Studenten vermieten, appelliert OB Dieter Reiter – wir erklären, worauf man achten muss.
Vorsicht bei der Untermiete - Worauf sie achten müssen

Woran das liegen kann: Harte Handtücher nach Waschen

Nach einer warmen Dusche freut man sich auf ein weiches Handtuch. Aber manchmal fühlt sich der Stoff ungewöhnlich hart an. Dafür gibt es Gründe.
Woran das liegen kann: Harte Handtücher nach Waschen

Zwischenfrüchte säen: Senf, Phacelia, Ölrettich

In der Landwirtschaft lohnt sich das richtig: Leere Beete werden mit sogenannten Zwischenfrüchten bepflanzt. Aber das kann man auch im eigenen Garten machen. Was dabei …
Zwischenfrüchte säen: Senf, Phacelia, Ölrettich

So rasant steigen die Wohnungspreise in der Provinz

Auch in der Provinz steigen jetzt die Immobilienpreise - wenn auch in Maßen: Lagen zuletzt große Metropolen und deren Umland im Fokus der Käufer, steigt die Nachfrage …
So rasant steigen die Wohnungspreise in der Provinz

Kommentare