+
Bauarbeiter verlegen Stroh als Dämmstoff. Der nachwachsende Rohstoff wird als Dämmmaterial genutzt. Foto: Jens Büttner

Von natürlich bis naturnah: Bezeichnungen bei Dämmstoffen

Stroh als Dämmstoff. Das ist beim Umbau oder auch Neubau von Gebäuden durchaus üblich. Auch Hanf oder Schafwolle wird verwendet. Wie das funktioniert, erklären Experten.

Berlin (dpa/tmn) - Bei der Wahl des Dämmstoffs können Bauherren auch zu Naturdämmstoffen greifen. Aber was ist das eigentlich? Unter dem Begriff werden Dämmstoffe aus Materialien pflanzlichen, tierischen und mineralischen Ursprungs zusammengefasst, erklärt die Deutsche Umwelthilfe (DUH).

Sie hat ein Hintergrundpapier zu dem Thema veröffentlicht. Die Dämmprodukte aus tierischen und pflanzlichen Materialien werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Sie heißen deshalb auch nachwachsende Dämmstoffe. Beispiele für solche Naturdämmstoffe sind Hanf, Stroh oder Schafwolle.

Das bedeutet aber nicht, dass die Naturdämmstoffe komplett frei sind von synthetischen Zusätzen: Diese sind in der Praxis ebenfalls enthalten, um das Produkt etwa vor Brand oder Feuchtigkeit zu schützen, erklärt die DUH. Machen die synthetischen Zusatzstoffe nicht mehr als 25 Prozent aus, dürfe das Produkt immer noch als natürlicher Dämmstoff bezeichnet werden.

Sind die Dämmstoffe aus Recyclingsmaterial mit natürlicher Basis gemacht, findet man sie oft unter der Bezeichnung "naturnahe Dämmstoffe". Die Bezeichnungen "ökologisch" und "umweltverträglich" sagen aus, dass während der gesamten Lebensdauer - von Herstellung bis Entsorgung - die Umwelt möglichst wenig belastet wird.

Hintergrundpapier DUH

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfbügel-Stationen mit Druckboiler punkten im Test

Mit Dampf geht es leichter: Die Falten bügeln sich so schnell aus der Wäsche. Doch normale Bügeleisen dampfen erst ab der zweiten Stufe. Nicht nur in der Hinsicht ist …
Dampfbügel-Stationen mit Druckboiler punkten im Test

Klappmesser im Praxistest

Mal eben ganz entspannt unterwegs den Apfel schälen? Ohne Messer klappt das eher nicht. Klappmesser sind nützliche Begleiter und passen in jede Hosentasche.
Klappmesser im Praxistest

Kaputte Christbaumkugel gehört nicht in Altglascontainer

Es geht so schnell: Beim Schmücken des Weihnachtsbaumes rutscht einem rasch eine Kugel aus der Hand. Pling - und die Deko ist kaputt. Der Müll muss nun richtig entsorgt …
Kaputte Christbaumkugel gehört nicht in Altglascontainer

Die richtige Matratze finden - So geht's

Eine Matratze gehört ganz selbstverständlich zum Leben. Mit ihr hat man jeden Tag - oder besser jede Nacht - zu tun. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Matratze …
Die richtige Matratze finden - So geht's

Kommentare