+
Damit das Wasser im Hand nicht gefriert, sollten Hähne im Garten abgestellt werden. Foto: Patrick Pleul

Wasserhähne im Garten leeren und abstellen

Berlin (dpa/tmn) - Um zu verhindern, dass die Wasserrohre im Winter bersten, sollte man außenliegende Leitungen leeren und die Wasserhähne abstellen. Mit Hilfe einiger Tricks können die Rohre vor dem Einfluss von kalten Temperaturen und Frost geschützt werden.

Noch vor den ersten Herbstfrösten müssen die Wasserleitungen an Außenwänden und im Garten abgesperrt werden. Denn bei Minusgraden können die gefüllten Rohre bersten. Mobile Sprengwasserzähler sollten über den Winter entfernt werden, raten die Berliner Wasserbetriebe. Auch im Haus gilt: Wasserzähler und -leitungen dürfen Frost nicht ausgesetzt sein. Hier können sogenannte Frostwächter für ein wenig Wärme sorgen. Die Heizgeräte schalten sich automatisch ein, wenn die Temperatur unter einen bestimmten Punkt sinkt. In Wasserzählerschächten sollten die Rohre und Anlagenteile etwa mit Hartschaum- oder Styroporplatten gedämmt sein, auch Heizbänder sind eine Option.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer wieder Zoff im Hausflur

Immer wieder entflammt unter Bewohnern eines Mehrfamilienhauses Streit übers Treppenhaus und um den Hausflur. Was ist dort erlaubt – und was verboten?
Immer wieder Zoff im Hausflur

Wo Herbstlaub liegen blieben darf und wo nicht

Die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Statt sich über das Laub zu ärgern, können Gärtner es auch gezielt einsetzen oder liegen lassen.
Wo Herbstlaub liegen blieben darf und wo nicht

Dank Bestandsschutz ist Umbau oft einfacher als Neubau

Oft erfordert es unzählige Umbaumaßnahmen, um ein altes Gebäude nach individuellen Wünschen zu modernisieren. Vielen scheint es da sinnvoller, das Haus abzureißen und …
Dank Bestandsschutz ist Umbau oft einfacher als Neubau

Wohnen im Wagen

Trends zum Dauer-Campen als Wohnform: – letzte Zuflucht vor der Straße – Rentner mit mehr zum Leben – digitale Arbeitsnomaden
Wohnen im Wagen

Kommentare