Wenn die Blätter weg sind: Bunte Rinden schmücken den Garten

Ein Baum ohne Blätter - das muss nicht trist sein: Im Winter kommen bunte und schön strukturierte Rinden zur Geltung. Rot, gelbgrün und zimtig - worüber sich Hobbygärtner dann freuen können.

Haan (dpa/tmn) - Im Herbst ist bei Hobbygärtnern noch nicht gleich der Blues angesagt: Denn die bunten Blätter sorgen noch einige Zeit für einen farbenfrohen Anblick im Garten. Aber irgendwann sind auch sie alle abgefallen. Dann können Bäume mit besonderen Rinden in den Vordergrund treten.

Baumrinden können für Farbakzente im Winter sorgen. Darauf weist der Verband der Gartenbaumschulen hin. In Rot beziehungsweise Gelbgrün etwa leuchten der Tatarische Hartriegel (Cornus alba 'Sibirica') und der Gelbholz-Hartriegel (Cornus stolonifera 'Flaviramea'). Schön sieht auch die Tibetische Kirsche (Prunus serrula) aus: Die mahagonifarbene Rinde glänzt metallisch.

Auch ein besonderer Wuchs oder eine schöne Rindenstruktur fallen erst richtig auf, wenn die Blätter alle zu Boden gefallen sind. Elegant etwa ist der Fächer-Ahorn (Acer palmatum) gewachsen, und auch der Pagoden-Hartriegel (Cornus controversa 'Variegata') sieht edel aus. Beim Roten Schlangenhaut-Ahorn (Acer capillipes) sticht die auffällig senkrecht gebänderte Rinde ins Auge. Und beim Zimt-Ahorn (Acer griseum) lösen sich papierartige Streifen vom Stamm und rollen sich zusammen - eben ähnlich wie eine Zimtrolle.

Damit die Bäume mit der ausgefallenen Rinde noch besser zur Geltung kommen, können Hobbygärtner ihnen die passende Unterpflanzung bieten. Dafür kommen auch in der kalten Jahreszeit etwa Schildfarne (Polystichum), Bergenien (etwa Bergenia cordifolia 'Eroica') oder Purpurglöckchen (Heuchera) infrage. Oder man wählt wintergrüne Bodendecker wie Elfenblumen (Epimedium) und Dickmännchen (Pachysandra). Blüten sogar im Winter bieten außerdem Christrosen (Helleborus niger).

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trendgemüse Süßkartoffel: Die Batate im Garten anpflanzen

Nicht nur in der Mode, bei Möbeln und der Ernährung gibt es Trends. Auch unter den Pflanzen. Hippes Gemüse ist aktuell die uralte Nahrungspflanze Süßkartoffel. Warum? …
Trendgemüse Süßkartoffel: Die Batate im Garten anpflanzen

Trotz Aufkleber: Einwurf von Anzeigenblättern erlaubt

Werbepost kann den Briefkasten schnell zum Überlaufen bringen. Um das zu verhindern, machen viele durch einen Aufkleber unmissverständlich klar, dass sie keine Werbung …
Trotz Aufkleber: Einwurf von Anzeigenblättern erlaubt

Für eine üppige Blüte: Kamelien im Sommer gut gießen

Ihre Prachtzeit haben Kamelien, wenn andere Pflanzen im Garten schon längst keine Blüte mehr zeigen. Dennoch sollte man dem Teestrauchgewächs jetzt viel Aufmerksamkeit …
Für eine üppige Blüte: Kamelien im Sommer gut gießen

Laubabwerfende Hecken: Bitte einen Schnitt im Sommer

Am Ende der Gartensaison, wenn alle Blätter gefallen sind, brauchen Hecken unbedingt einen Schnitt. Aber auch im Sommer kann das nicht schaden.
Laubabwerfende Hecken: Bitte einen Schnitt im Sommer

Kommentare