Die Gartenazalee mag einen halbschattigen und vor Wind geschützten Platz. Foto: Pflanzenfreude.de
+
Die Gartenazalee mag einen halbschattigen und vor Wind geschützten Platz. Foto: Pflanzenfreude.de

Wurzelballen der Gartenazalee nicht zu tief eingraben

Azaleen eignen sich nicht nur für drinnen. Es gibt auch winterharte Arten. Diese sollten windgeschützt stehen und nicht zu sehr in der Erde stecken.

Essen (dpa/tmn) - Die Gartenazalee darf man nicht zu tief eingraben. Gut ist es, wenn vom oberen Teil des Wurzelwerks noch etwas zu sehen ist und dort direkt das Gießwasser auftreffen kann, erklärt das Blumenbüro in Essen.

Grundsätzlich bekommt der Wurzelballen aber schon eine Decke aus Erde, die sollte recht dünn sein. Die Gartenazalee mag einen halbschattigen und vor Wind geschützten Platz. Der Boden ist möglichst sauer und lässt Wasser gut versickern.

Wer die Azalee in einen Kübel setzt, sollte daher zum Beispiel eine Schicht Blähton ganz unten in den Topf füllen sowie auf ein Abflussloch im Boden achten. Im Gartenboden gibt der Gärtner am besten etwas Torf auf den Boden des Pflanzlochs. Gute Pflanzzeiten sind März und April sowie von September bis November.

Mehr zum Thema

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Jetzt in Form bringen: Immergrüne Gehölze im Garten

Einmal im Jahr benötigen sie einen Pflegeschnitt: Immergrüne Gehölze. Passt man den Zeitpunkt gut ab, kann man die Konturen gut erhalten.
Jetzt in Form bringen: Immergrüne Gehölze im Garten

Modernisierung: Muss der Mieter Baulärm hinnehmen?

Bringen Handwerker eine Wärmedämmung an der Außenwand eines Hauses an, kann das für die Bewohner laut werden. Verwendet die Baufirma dabei jedoch die üblichen Verfahren, …
Modernisierung: Muss der Mieter Baulärm hinnehmen?

Sandkasten im Hof: Oft müssen alle Mieter zahlen

Gemeinsame Nutzung, gemeinsame Kosten: Für eine Sandkiste im Hof sind grundsätzlich alle Mieter mitverantwortlich. Doch es gibt auch Ausnahmen, wie ein Eigentümerverband …
Sandkasten im Hof: Oft müssen alle Mieter zahlen

Überfluter Keller: Tipps für Betroffene von Starkregen

Man will schnell retten, was zu retten ist. Aber: Läuft Starkregen bei einem Gewitter in den Keller, müssen Betroffene ihre Nerven im Zaun halten. Wer geflutete Räume …
Überfluter Keller: Tipps für Betroffene von Starkregen

Kommentare