+
Die Polizei musste am Samstag zu einem Unfall nach Bad Heilbrunn ausrücken.

Zu schnell dran

Fahranfänger baut Unfall

Bad Heilbrunn - Da hat ein 18-jähriger Kochler sein Fahrkünste wohl deutlich überschätzt. Weil er zu schnell dran war, baute er nach Achmühl (Bad Heilbrunn) einen Unfall.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann am Samstag gegen 17.30 Uhr mit seinem Opel auf der Kreisstraße Töl 5 in Richtung Heilbrunn unterwegs. Und zwar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Auf Höhe Achmühl verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, rasierte den Weidezaun neben der Straße sowie ein Firmenschild, bevor der Opel an einem Baum zum Stehen kam. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 5600 Euro, wie die Polizei schätzt. Der 18-Jährige kam mit Verdacht auf ein Schleudertrauma in die Klinik nach Penzberg. (chs)

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Nikolaus-Slacker spaziert über die Isar

Ganz trittsicher ist er nicht, aber Mut hat er. Ein als Nikolaus verkleideter Junger Mann spaziert gerade auf einer Slackline über die Isar. Zuschauer hat er genug an …
Nikolaus-Slacker spaziert über die Isar

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Am Samstag: Adventskonzert in Benediktbeuern

Am Samstag: Adventskonzert in Benediktbeuern

Sing- und Musikschule: Harfe ist spitze

Bad Tölz – Die Sing- und Musikschule Bad Tölz zieht Bilanz und blickt ins neue Jahr: Im Saal sollen neue Stühle angeschafft werden, Walter Frei kandidiert nochmal - und …
Sing- und Musikschule: Harfe ist spitze

Kommentare