+
Willkommen bei mir daheim: Marlies Jochner vermietet in ihrem Haus in Bad Tölz ein Ferienappartement über die Plattform Airbnb. 

Airbnb - auch im Tölzer Land längst ein Renner

Bad Tölz - Die Internet-Plattform Airbnb gibt sich als persönlichere Alternative zum Hotel und zur Ferienwohnung. Sich einquartieren in privaten Zimmern oder kleinen Apartments und so Land und Leuten näher kommen: So lautet das Versprechen. Der Trend ist längst im Landkreis angekommen – und zeigt seine unterschiedlichen Schattierungen.

Hübsch eingerichtet ist das Apartment, das Marlies Jochner an der Arzbacher Straße in Bad Tölz übers Internet vermietet. Folkloristische Vorhänge in Rot und Weiß umrahmen die Balkontür des sonnendurchfluteten Dachgeschosses. Die Tischdecke auf dem dunklen Holztisch und die karierte Bettwäsche sind farblich abgestimmt: Jochner hat ein Händchen für stilvolles Einrichten.

Seit gut einem Jahr nutzt sie das Internetportal Airbnb als Gastgeberin. „Die Gäste fühlen sich eher zu Hause als in anonymen Hotels, und die große Mehrheit ist deswegen sehr sauber und rücksichtsvoll“, sagt sie. So entstünden „schöne Begegnungen“ mit Gästen aus aller Welt, wie den USA, Kanada, Schweden und sogar Südkorea.

Marlies Jochner ist offiziell „Superhost“ bei Airbnb. Das heißt, sie lehnt selten Buchungsanfragen ab und hat überdurchschnittlich gute Bewertungen. Aber auch immer mehr andere Menschen im Tölzer Land bieten wie sie über Airbnb Zimmer oder Wohnungen an. Wer über Leonhardi eine Unterkunft im Landkreis sucht, dem werden auf der Seite auf Anhieb über 100 Quartiere aufgezeigt.

Millionen Menschen weltweit nutzen das Portal. Doch es gibt auch Kritik: Man werbe mit falschen Versprechen von Authentizität; die an Touristen vermieteten Apartments würden auf dem Wohnungsmarkt fehlen; den Kommunen entgingen durch den inoffiziellen Charakter der Vermietung Gewerbe- oder Bettensteuer – und Hoteliers entstehe eine unfaire Konkurrenz.

Die Tölzer Kurdirektorin Brita Hohenreiter sieht dagegen kein Problem mit Airbnb. „Der Wandel der Zeit ist nicht aufzuhalten“, sagt sie. „Es gibt ein Publikum für Airbnb, aber manche Gäste werden immer das Hotel vorziehen.“ Allgemein ist Airbnb aus Hohenreiters Sicht „eine positive Möglichkeit, Zimmer online anzubieten“. In Großstädten sei der Entzug von Wohnraum durch Airbnb ein Problem. Aber für bereits registrierte Gastgeber in Tölz „ist Airbnb nur ein neuer Kanal“. Allerdings müssten Vermieter darauf achten, dass jede Übernachtung kurtaxe- und meldepflichtig sei. Die Tourist-Info schaut deshalb genau auf der Airbnb-Seite nach, wer hier Angebote einstellt. Aber nur einmal habe man bisher einen nicht angemeldeten Vermieter entdeckt und kontaktiert. Sein Profil sei danach „binnen Minuten gelöscht“ gewesen.

Hohenreiter ist bewusst, dass nicht nur Privatleute Airbnb nutzen: „Auch gewerbliche Nutzer lassen sich auf dem Portal finden.“ Dazu zählt Claudia Schönrock. Sie betreibt in Tölz „Die Villa“, ein Haus mit Apartments für Urlauber und Geschäftsreisende. Sie vermietet professionell über die eigene Website – aber eben auch über Airbnb. „Darauf gekommen bin ich über meine Tochter und meinen Mann, die früher selbst über Airbnb gemietet haben“, sagt die gelernte Hotelfachfrau aus Bad Tölz.

Näher an der Grundidee, Urlaubern die Türen zu Privatunterkünften zu öffnen und persönliche Kontakte zu ermöglichen, ist da Nick Boettger. Für den Wahl-Lenggrieser (35), der aus dem Raum Bremen stammt, lautet das Motto als Airbnb-Vermieter: „Nicht die Bezahlung, sondern die Begeisterung der Gäste macht den Wert der Sache aus. Man muss Lust darauf haben, dass in den eigenen Räumlichkeiten fremde Leute sind.“ Rein finanziell lohne sich der Aufwand nicht, denn jeder Gästewechsel sei mit viel Arbeit verbunden: putzen, waschen, Frühstück vorbereiten und mehr. Doch der Anlagen-Mechaniker genießt es, in seiner Mietwohnung im Lenggrieser Gewerbegebiet zusammen mit den Touristen zu kochen – und Geschichten von Reisenden aller Nationen zu hören. Nora Linnerud

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Fächer "Goldstück"</center>

Fächer "Goldstück"

Fächer "Goldstück"
<center>Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern</center>

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern

Mahlzeit - Die besten Rezepte aus ganz Bayern
<center>Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016</center>

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Offizieller Oktoberfest Bierkrug 2016

Meistgelesene Artikel

Pflegeheim: Ausstieg mit Hintertürchen

Lenggries/Bad Tölz - Der Landkreis steigt aus dem Kreispflegeheim in Lenggries aus. Auch die Investitionen in einen Neubau wird er nicht stemmen – zumindest nicht …
Pflegeheim: Ausstieg mit Hintertürchen

Tölzer Knabenchor lädt heute zum Nikolaus-Konzert ins Kurhaus

Tölzer Knabenchor lädt heute zum Nikolaus-Konzert ins Kurhaus

Einbrecher erbeutet mehrere tausend Euro

Benediktbeuern - Nach einem Einbruch am Kirchenweg hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Dieb war über die Terrassentür ins Haus gelangt.
Einbrecher erbeutet mehrere tausend Euro

Kommentare