Der Bichler Hof: Hubert Hörmann will daraus ein Tophotel machen. Finanzieren will er es mit Wohnbebauung. cs/A

Bichler Hof: Die Stadt geht ihren Weg

Bad Tölz - In Sachen Bichler Hof geht die Stadt ihren Weg. Bauträger Hubert Hörmann darf das Tophotel mit 18 Doppelhaushälften querfinanzieren. Eine Bedingung ist die zeitliche Abfolge.

Der Bauausschuss hatte zuvor gegen die Stimmen der Grünen den Stadtratsbeschluss vom Juli bekräftigt. Danach wird Bauträger Hubert Hörmann den Bichler Hof zu einem Tophotel mit 80 Betten umbauen und darf zur Querfinanzierung unterhalb des Anwesens auf 1,3 Hektar Grund 18 Doppelhaushälften errichten. Die sogenannte ZoBon („Zukunftsorientierte Bodennutzung“), kommt nicht zum Tragen. Das Regelwerk (es ist keine Satzung) sieht eigentlich vor, dass bei größerer Baulandausweisung ein Drittel an die Stadt für kommunale Infrastruktur oder sozialen Wohnungsbau verkauft wird. Kommt sie wirklich nicht zum Tragen? Bürgermeister Josef Janker und Bauamtsleiter Christian Fürstberger verteidigten vehement ihre Sicht der Dinge, wonach der Stadtrat die ZoBon nicht ohne einen Ausnahme-Passus verabschiedet habe. Dann nämlich, wenn städtebauliche Ziele – in dem Fall das Hotel – im Raum stehen.

Um Kritiker zu beruhigen, ist nun ein städtebaulicher Vertrag vorgesehen, in dem festgelegt wird, dass die Stadt eine Ankaufsoption für das bewusste Drittel (rund 4300 Quadratmeter) erhält, sollte Hörmann nicht innerhalb von drei Jahren an die Realisierung seiner Hotelbau-Pläne gehen. Auch soll die touristische Nutzung der Hoffläche per Bebauungsplan langfristig gesichert werden.

Kurdirektorin Brita Hohenreiter drang in die Räte, unbedingt auf diesem Weg weiterzugehen. „Wenn wir so ein Hotelprojekt verlieren, können wir uns von der Neuen Tölzer Hotelkultur, in die wir viel Geld und Arbeit gesteckt haben, verabschieden.“

Das trugen alle Ausschussmitglieder von CSU, SPD und FWG mit. Aber nicht die Grünen, die sogar einen Alternativ-Vorschlag vorgelegt hatten, der aber nicht diskutiert wurde. Franz Mayer stellte klar, dass seine Fraktion keineswegs gegen das Hotelprojekt von Hubert Hörmann sei. „Wir unterstützen das.“ Auch eine Querfinanzierung – wenngleich nicht selbstverständlich – könne man mittragen. Er habe aber schon das Gefühl, dass man Hubert Hörmann im Vergleich zum Arzbacher-Straße-Hotelprojekt „sehr weit“ entgegenkomme.

Und er fragte sich, warum Hörmann, der im November 2015 dem Rathaus seine Umbaupläne für den Bichler Hof präsentiert hatte, nicht davon ausgegangen sei, dass er ein Drittel der Fläche an die Stadt verkaufen müsse. Das sei damals längst bekannt gewesen und auch öffentlich kommunziert worden. Wichtig: Erst im Dezember 2015 sei dann der Ergänzungs-Passus in die ZoBon gekommen, wonach die Stadt aus städtebaulichen Gründen Abstand nehmen könne vom Erwerb der Flächen.

Mayer widersprach auch Josef Janker, der eine offene, luftige Wohnbebauung zu Füßen des Bichler Hofs als Voraussetzung für ein Tophotel bezeichnete. Mayer: „Wenn man den Luxusgästen neun Doppelhäuser zumuten kann, dann gehen auch 13 Doppelhäuser.“ Mit den vier Doppelhäusern könne die Stadt für acht Familien günstigen Wohnraum zur Verfügung stellen. Josef Janker entgegnete: „Das steht nicht zur Diskussion. Es gibt einen klaren Stadtratsbeschluss.“

Christoph Schnitzer

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Heizwerte, wenig Hackschnitzel

Bad Heilbrunn/Ramsau - Das von Bürgern geschaffene Nahwärme-Netz in Ramsau läuft bestens. Seit bald zwei Jahren versorgt es zehn Häuser in dem 150-Einwohner-Ort. Das …
Gute Heizwerte, wenig Hackschnitzel

Schienenersatzverkehr bei der BOB

Aufgrund von betrieblichen Gründen fällt die BOB 86928 (Lenggries ab 15:47 Uhr) zwischen Lenggries und Schaftlach aus.  Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet, teilt …
Schienenersatzverkehr bei der BOB

Schnee-Eule aus Lenggries liefert neuen Harry-Potter aus

Lenggries - Da haben die beiden Kinder bestimmt nicht schlecht gestaunt: Schnee-Eule Hedwig aus Lenggries hat einem Geschwisterpaar aus München den neuen Harry-Potter …
Schnee-Eule aus Lenggries liefert neuen Harry-Potter aus

Der Basilikachor in Benediktbeuern  beginnt wieder mit den Proben

Der Basilikachor in Benediktbeuern  beginnt wieder mit den Proben

Kommentare