Schnappschuss einer Wildkamera: Dieser Dachs treibt im Golfclub Isarwinkel in Bad Tölz sein Unwesen. Foto: kn

Auf nächtlicher Nahrungssuche

Frust über hungrigen Dachs

Gaißach/Bad Tölz - Wenn Helmi Schonner aus Gaißach aus dem Fenster schaut, kommen ihr fast die Tränen: Ein Dachs gräbt ihr regelmäßig den Garten um. Die 78-Jährige fühlt sich im Stich gelassen, weil die Behörden keinen Anlass sehen, das Tier fangen oder gar töten zu lassen.

Inzwischen hat es Helmi Schonner aufgegeben, die Löcher in ihrem Rasen wieder mit Erde zu füllen und das Gras neu anzusäen. „Ich habe die Lust verloren“, sagt die 78-Jährige resigniert. Denn kaum ist in ihrem Garten die alte Ordnung wieder hergestellt, kommt erneut ein Dachs daher und gräbt auf der Suche nach Nahrung die Erde um. „Ich bin frustriert“, sagt die Gaißacherin.

In ihrer Not hat sich Schonner bereits zwei Mal an die Gemeinde und den zuständigen Jäger gewandt – ohne Erfolg. Warum, erklärt Franz Steger, Sachgebietsleiter „Umwelt“ im Tölzer Landratsamt: „So ein Tier in einem Wohngebiet abzuschießen, ist nur unter ganz strengen Ausnahmebedingungen möglich.“ Da müsse schon eine Wildseuche oder ähnliches drohen. Außerdem darf ein Dachs nur zwischen Anfang August und Ende Oktober geschossen werden. „Im Moment ist Schonzeit.“

Auch eine Lebend-Falle ist Steger zufolge im Ortsbereich keine gute Lösung, weil sich meist nur Katzen da hinein verirren würden. Zwar könne er verstehen, dass es für Gartenfreunde ärgerlich sei, wenn ein Dachs regelmäßig den liebevoll gepflegten Rasen umpflüge. „Aber wir leben hier eben in einem ländlichen Bereich, da kriegt man halt auch mal Besuch von einem Wildtier.“

Zumal, wenn man so nahe an der Natur lebe wie Schonner: Sie wohnt direkt am Waldrand. „Die ganze Straße betroffen, bei mir ist es aber am schlimmsten.“ Seit August sei der Dachs bestimmt zehn Mal da gewesen. Diese nächtlichen Besuche schadeten nicht nur ihrem Garten, sondern auch ihrem Hund: „Der traut sich schon gar nicht mehr raus, wenn ich abends die Türe aufmache.“ Schonner vermutet, dass ihr Vierbeiner schon einmal von dem Dachs gebissen worden ist. Sie selbst hat den Übeltäter übrigens noch nie gesehen, laut dem zuständigen Jäger seien die Spuren aber unverkennbar.

Von dem Dachs, der ab und zu im Golfclub Isarwinkel unterwegs ist, gibt es dagegen sogar ein Foto. „Die Schäden halten sich aber in Grenzen“, sagt Platzwart Manfred Beer. Solange das so bleibe, soll das Tier auch nicht „vergrämt“ werden, wie es in der Fachsprache heißt. „Wir setzen auf Artenvielfalt“, betont Beer. Trotzdem kann ein Dachs auf einem Golfplatz natürlich großen Schaden anrichten. Deshalb versuchen die Verantwortlichen, den Club weniger interessant für den „Grimbart“ zu machen, indem sie eine seiner Lieblingsspeisen, den Engerling, bekämpfen. „Wir setzen einen Nützling gegen diesen Schädling ein.“

Wolfgang Morlang hat noch mehr Tipps für Gartenbesitzer, die immer wieder Besuch vom „Schmalzmann“ bekommen, wie der Dachs in der Jäger-Sprache heißt. „Es gibt ein Produkt, das dem Urin des Fuchses nachempfunden ist“, weiß der Vorsitzende des Kreisjagdverbands Bad Tölz. „Das stinkt extrem und soll eine abschreckende Wirkung haben.“ Eine naheliegende Lösung sei es auch, den Dachsbau ausfindig zu machen und dann den Eingang zu versperren. „Man sollte aber natürlich darauf achten, dass keine Jungtiere drin sind.“

Oder man wartet ab, bis sich das Problem von allein erledigt. So,wie vor 20 Jahren im Golfclub Isarwinkel. „Der Dachs damals war sehr aktiv“, erinnert sich Platzwart Beer. „Er hat jede Nacht eine fast tennisplatzgroße Fläche umgegraben.“ Irgendwann war plötzlich Ruhe – nachdem ein toter Dachs auf der Bundesstraße 472 gefunden worden war.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Termine des Tages: Das wird wichtig am Montag

Termine des Tages: Das wird wichtig am Montag

Leserfoto des Tages: Kurz bevor Tölz wach wird

Leserfoto des Tages: Kurz bevor Tölz wach wird

Glühwein schmeckt auch Frühaufstehern

Benediktbeuern - Jedes Jahr ist er wieder ein Besuchermagnet: Der Altbairische Christkindlmarkt in Benediktbeuern. Auch am gestrigen Sonntag lockte er wieder Besucher …
Glühwein schmeckt auch Frühaufstehern

Kommentare