+
Die neue Salzkabine für fünf Personen ist schon fertig – der gesamte Saunabereich wohl erst am 19. November, sagt Reinhard Oberleitner, Leiter der Stadtwerke-Freizeitbetriebe.

Neue Fenster, intelligente Lüftung - Hallenbad wieder offen

Bad Tölz - Das Tölzer Hallenbad hat nach großen Umbaumaßnahmen seit Mittwoch wieder geöffnet. Der erweiterte Saunabereich soll am 19. November wieder zugänglich sein. 

Die Umbau- und Revisionsarbeiten am Hallenbad, die am 1. Juli begonnen haben, sind größtenteils abgeschlossen. Der erweiterte Saunabereich soll am 19. November komplett fertig sein. „Das hängt auch von der Witterung ab“, sagt Reinhard Oberleitner, Leiter der Stadtwerke-Freizeitbetriebe. Die Außenfassade an der Südseite sei noch nicht vollständig renoviert.

Mehrere bauliche Eingriffe gab es in der Schwimmhalle: Sechs große und zwei kleinere Fenster seien erneuert, zwei neue Fluchttüren eingebaut worden, so Oberleitner. Die Sprungtürme wurden ertüchtigt, konkret die Lager und Auflagebolzen. Darüber hinaus bekam das Bad eine neue Gebäudeleittechnik-Anlage, über die beispielsweise die Warmwasserversorgung, die Wasseraufbereitung und die Lüftungsanlagen gesteuert werden. Im Zuge der Renovierungsarbeiten habe man auch „energetische Maßnahmen“ umgesetzt, berichtet Oberleitner. Die Lüftungsanlage sei nun zur „Wärmerückgewinnung“ fähig: Die Wärme in der verbrauchten Luft, die abgesaugt wird, kann so in der einströmenden Frischluft größtenteils erhalten bleiben.

Des Weiteren wurde der gesamte Bereich der Umkleiden und Duschen mit LED-Beleuchtung und Bewegungsmeldern ausgestattet. In den Duschen wurden eine Paneeldecke installiert sowie einzelne Duschköpfe ausgetauscht. Einen neuen Anstrich gab’s für die Edelstahlfenster, die noch aus amerikanischen Besatzungszeiten stammen. Der Saunabereich wurde um eine Salzkabine, einen Ruheraum, zwei Rundduschen und Toiletten erweitert – am Standort der ehemaligen Turnhallen-Damenumkleide.

Die Turnhalle an der Flinthöhe lässt die Stadt gerade renovieren. Bei den Fenstern zum Beispiel überschneiden sich die vergebenen Aufträge von Stadt und Stadtwerken für Halle und Bad aus logistischen Gründen. Einen Kostenüberblick hat man deshalb – und weil laut Oberleitner noch nicht alle Rechnungen eingegangen seien – erst in ein paar Monaten.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Weihnachtsodl Kräuterlikör</center>

Weihnachtsodl Kräuterlikör

Weihnachtsodl Kräuterlikör
<center>Mei Trachtenhemd T-Shirt</center>

Mei Trachtenhemd T-Shirt

Mei Trachtenhemd T-Shirt
<center>Winterlieder-CD von Sternschnuppe</center>

Winterlieder-CD von Sternschnuppe

Winterlieder-CD von Sternschnuppe
<center>Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest</center>

Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest

Wiesn-G´schichtn - Der Comic zum Oktoberfest

Meistgelesene Artikel

Am Samstag: Adventskonzert in Benediktbeuern

Am Samstag: Adventskonzert in Benediktbeuern

Sing- und Musikschule: Harfe ist spitze

Bad Tölz – Die Sing- und Musikschule Bad Tölz zieht Bilanz und blickt ins neue Jahr: Im Saal sollen neue Stühle angeschafft werden, Walter Frei kandidiert nochmal - und …
Sing- und Musikschule: Harfe ist spitze

Kochel lehnt Spielhalle ab

Kochel am See - Der Kochler Gemeinderat möchte keine Spielhalle erlauben. Einer Anfrage erteilte das Gremium jetzt eine Absage.
Kochel lehnt Spielhalle ab

Kommentare