+
Symbolfoto

Steinschleuder-Schütze schießt auf Schaufenster

Bad Tölz - Der unbekannte Steinschleuder-Schütze hat ein weiteres Mal zugeschlagen. Dass Ziel war diesmal das Schaufenster einer Musikschule in der Tölzer Salzstraße.

Die Sachbeschädigung wurde laut Polizeibericht vermutlich ebenfalls mit einer Schleuder und Stahlkugeln verübt. Dabei wurde das nordwestseitige Fenster im unteren Bereich beschädigt. Die Scheibe weist einen kreuzförmigen Sprung auf. Der Betreiber der Musikschule erstattete jetzt Anzeige wegen Sachbeschädigung. Die Reparaturkosten werden auf rund 1000 Euro geschätzt. 

Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag, 28. Oktober, 20 Uhr, und Donnerstag, 3. November, 16 Uhr. Die Tölzer Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 08041/761060. 

Anfang November war – wie berichtet – zweimal auf das Fenster eines Tölzer Mehrfamilienhauses in der Kohlstattstraße geschossen worden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Pflegeheim: Ausstieg mit Hintertürchen

Lenggries/Bad Tölz - Der Landkreis steigt aus dem Kreispflegeheim in Lenggries aus. Auch die Investitionen in einen Neubau wird er nicht stemmen – zumindest nicht …
Pflegeheim: Ausstieg mit Hintertürchen

Tölzer Knabenchor lädt heute zum Nikolaus-Konzert ins Kurhaus

Tölzer Knabenchor lädt heute zum Nikolaus-Konzert ins Kurhaus

Einbrecher erbeutet mehrere tausend Euro

Benediktbeuern - Nach einem Einbruch am Kirchenweg hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Dieb war über die Terrassentür ins Haus gelangt.
Einbrecher erbeutet mehrere tausend Euro

Kommentare