+
Hubert Schöffmann und sein Team sind den Kunden schon bestens bekannt: (v. li.) Christa Oswald, Liane Madaus und Dörthe Merz. Der 49-Jährige wird die älteste Tölzer Buchhandlung im nostalgischen Stil weiterführen.

Wechsel in der Marktstraße

Tölzer Traditionsbuchhandlung in neuen Händen

Bad Tölz - Die Buchhandlung Urban in der Tölzer Marktstraße wird ab sofort von Hubert Schöffmann geführt. Inhaberin Susanne Löffler (74) zieht sich aus dem Geschäftsleben zurück.

Aufmerksame Kunden haben es schon mitbekommen: Die Buchhandlung Urban wurde in den vergangenen Tagen renoviert, das Innere umgestaltet. Denn das Geschäft hat einen neuen Chef: Hubert Schöffmann (49), gelernter Buchhändler, katholischer Theologe und Lektor. Den Tölzern ist er bestens bekannt: Schöffmann arbeitete in den vergangenen Jahren schon dort und zuvor viele Jahre in der Buchhandlung Dewitz.

„Ich bin glücklich, dass das Geschäft weitergeht. Mir war’s jetzt einfach zu viel“, sagt Susanne Löffler. Die 74-Jährige ist Enkelin von Buchbinder Hans Urban, der 1892 in das Haus einzog und seinen Betrieb aufbaute. Eine Buchbinderei gab es dort schon seit 1832.

Die Buchhandlung hebt sich seit vielen Jahren von anderen ab – und wird es auch weiter tun. Denn der nostalgische Charme bleibt. „Ich fühle mich wie ein Familienmitglied“, sagt Schöffmann. Er wird Tradition und Nostalgie in modernisiertem Gewand präsentieren. „Nostalgie bedeutet für mich nicht Kitsch, sondern dass man die Asche warmhält.“ Behutsam hat Schöffmann einige Veränderungen in dem Laden vorgenommen. Der alte Tresen, ein Apothekertisch, wurde umgedreht, so dass man ihn jetzt in ganzer Schönheit sieht. Ein Biedermaier-Sofa mit dunkelrotem Samt lädt beim Schmökern im Buch zum Verweilen ein. Bald möchte Schöffmann seinen Kunden dazu auch einen Kaffee anbieten können.

Nur wenige Kunden werden wissen, dass es am anderen Ende des Ladens eine kleine Fenstergalerie gibt, von der man einen Blick auf den Ellbach hat. Hier wird Schöffmann in Kürze Gartenbücher präsentieren. „Ein schöner Platz. Man hat das Gefühl, man sitzt im Freien.“

Schöffman betont, dass es ihm sehr am Herzen liege, die Traditionsbuchhandlung in diesem Stil weiterzuführen. So wird er auch künftig Buchbindearbeiten aus dem Hause Urban ausstellen, zum Beispiel das historische Messbuch (Missale) der Tölzer Stadtpfarrkirche.

Der Schwerpunkt mit klassischer Literatur bleibt und wird sogar noch vergrößert, ebenso die Kinderbuch-Abteilung. „Die nostalgischen Bücher sind sehr beliebt.“ Schöffmann hat die alten Eichenregale abschleifen lassen und teilweise auch neue aufgestellt, etwa für Belletristik und Krimis. Zusätzlich gibt es Spielzeug für Kinder im Stil der alten Schule und Weihnachtsschmuck aus Russland im Fabergé-Stil.

Ein Angebot mit theologischen Büchern ist gerade im Aufbau. „Auch das wird eine Nische für uns sein“, sagt Schöffmann. Wieder im Verkauf sind auch Zeitungen und Zeitschriften, zudem eine große Auswahl Wanderkarten. Und als Neue im Team verstärkt Liane Madaus den Kundenservice.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Meistgelesene Artikel

Gute Hinweise zu Überfall auf 85-Jährige

Lenggries – Die Kriminalpolizei Weilheim hat zum Überfall auf eine 85-jährige Frau in Lenggries einige Hinweise auf die Täter erhalten – „darunter ein, zwei gute“, …
Gute Hinweise zu Überfall auf 85-Jährige

Schneeflocken aus Licht: Heute wieder Illumination der Marktstraße

Schneeflocken aus Licht: Heute wieder Illumination der Marktstraße

Kommentare