+
Symbolbild

Trickbetrüger im Frisörsalon

Bad Tölz - Er gab an, ein Haarspray kaufen zu wollen. Eigentlich wollte der Unbekannte aber Geld ergaunern.

Ein Trickbetrüger hat in einem Tölzer Frisörsalon 100 Euro ergaunert. Laut Polizeibericht kam der unbekannte Mann am Mittwoch gegen 13.30 Uhr in das Geschäft im Schulgraben. Der Mann gab an, ein Haarspray kaufen zu wollen. Dieses bezahlte er mit einem 200-Euro-Schein. Die Angestellte wechselte ihm das Geld und legte es auf den Tresen. Plötzlich wollte der Unbekannte das Spray nicht mehr. Er sagte zur Angestellten, er komme am Nachmittag wieder und werde dann andere Artikel kaufen. Er ließ sich das Geld wieder rausgeben. Später wurde im Frisörsalon festgestellt, dass 100 Euro aus der Kasse fehlen. Geschädigt ist eine Penzbergerin (34). Der Betrüger wird wie folgt beschrieben: Etwa 175 Zentimeter groß, etwa 40 Jahre alt, schlanke Figur, osteuropäisches/slawisches Aussehen, braune, kurze, glatte Haare, kein Bart. Er sprach gebrochen Deutsch. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Bad Tölz unter 0 80 41/76 10 60 entgegen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ideen für den Alpenraum von morgen

Benediktbeuern – Wie muss eine gelungene Politik für den Alpenraum aussehen, die die Region weiterbringt, ohne mit Traditionen zu brechen? Darüber diskutierte die …
Ideen für den Alpenraum von morgen

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend

Rücksichtsloses Überholmanöver

Sachsenkam - Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs muss sich ein 42-jähriger Tölzer nach rücksichtslosem Verhalten verantworten.
Rücksichtsloses Überholmanöver

Warum Preysing den Sylvensteinspeicher besetzt

Tegernsee – Die Fischerei Tegernsee hilft dabei, dass sich der Fischbestand im Sylvensteinspeichers wieder erholt - und verschenkt 6000 Seeforellen aus dem Fischbruthaus …
Warum Preysing den Sylvensteinspeicher besetzt

Kommentare