Bergwacht und Feuerwehr im Einsatz

Schwerer Sturz vor Tutzinger Hütte

Benediktbeuern - Ein Bergsteiger hat sich vor einigen Tagen bei einem Sturz vor der Tutzinger Hütte schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Bergwacht berichtet, war der Bergsteiger, ein Mann Mitte 40, in der Nacht auf Samstag vor die Tutzinger Hütte getreten und dabei eine Böschung hinunter gestürzt. Es bestand der Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung. Die Bergwacht rückte mit elf Mann aus und forderte einen Hubschrauber an, dessen Landeplatz die Feuerwehr Benediktbeuern mit zwei Fahrzeugen gegen 0.30 Uhr am Depot der Bergwacht ausleuchtete. Der Notarzt wurde zur Hütte geflogen, und der Patient von dort aus weiter in die Unfallklinik nach Murnau transportiert.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Bauausschuss denkt um: Haus Fruth soll erhalten werden

Bad Tölz - Es war eine knappe Entscheidung. Mit 7:6 Stimmen hat sich der Tölzer Bauausschuss nun doch für den Erhalt des denkmalgeschützten Hauses Fruth in der …
Bauausschuss denkt um: Haus Fruth soll erhalten werden

Leserfoto des Tages: So schaut Freude aus

Leserfoto des Tages: So schaut Freude aus

Krampuslauf auf Tölzer Christkindlmarkt 2016

esc
Krampuslauf auf Tölzer Christkindlmarkt 2016

Auszeichnung für „Asyl Plus" und Waltraud Haase

Wackersberg - Große Auszeichnung für den Verein Asyl plus: Er erhält am Dienstag den oberbayerischen Integrationspreis. Dahinter steckt die Wackersbergerin Waltraud …
Auszeichnung für „Asyl Plus" und Waltraud Haase

Kommentare