Seit Donnerstag vermisst: Eva-Maria Disch.

Kochler Vermisstensuche: Polizei bittet um Hilfe

Kochel am See - Noch immer keine Spur von Eva-Maria Disch: Die 45-Jährige aus Kochel wird wie berichtet seit dem vergangenem Donnerstag vermisst. Die Kochler Polizei erneuert ihren Aufruf nach Hinweisen auf den Verbleib der Frau.

Die umfangreichen Suchmaßnahmen sind am Samstagnachmittag unterbrochen worden. „Wir sind jetzt auf neue Ansätze angewiesen, um zielgerichtet suchen zu können“, sagt Steffen Wiedemann. Der Dienststellenleiter der Kochler Polizei hat den Großeinsatz am Freitag und Samstag koordiniert, bei dem gut 90 Helfer im Einsatz waren. Wiedemann beschreibt es als „wohltuend, wie engaggiert hier zusammengearbeitet wurde“. 

Im Einsatz waren demnach Männer der Bergwachtbereitschaften Kochel, Benediktbeuern und Penzberg, der Kochler Feuerwehr, Rotkreuz-Mitarbeiter, Rettungshundestaffeln mit zwölf Hunden, Polizeibeamte sowie der Polizeihubschrauber Edelweiß mit der Wärmebildkamera. Abgesucht wurden der gesamte Ortsbereich und das angrenzende Berggebiet. Eine Besatzung des Feuerwehrboots hat mehrfach den Kochelsee und die Loisach bis Schönmühl abgesucht. 

An der Suche beteiligten sich laut Wiedemann auch Bekannte der Vermissten und freiwillige Helfer. Die Suche ging am Freitag bis in die Abendstunden nach Einbruch der Dunkelheit und am Samstag bis zum späten Nachmittag.

Fest steht nach Polizeiangaben inzwischen, dass Eva-Maria Disch zuletzt am Donnerstag um 13.30 Uhr in der Nähe des Franz-Marc-Museums gesehen wurde. Sie trug ein hellgelbes Kapuzensweatshirt mit weißer Aufschrift, wie auf dem aktuellen Foto, das die Polizei am Sonntag veröffentlich hat. Ein Hinweis, dass die Frau in Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs war, habe sich als falsch herausgestellt. Die Polizei klärt derzeit, ob die Vermisste möglicherweise ein öffentliches Verkehrsmittel wie Bus oder Bahn benutzt hat. 

Eva-Maria Disch leidet an Depressionen und ist phasenweise orientierungslos. Die Vermisste wird folgendermaßen beschrieben: zirka 1,68 Meter groß, sportlich, normale Figur, lange dunkelbraune Haare, ohne Brille und Kopfbedeckung. Bekleidet war sie sehr wahrscheinlich mit einer blauen Jeans und Treckingschuhen sowie dem hellgelben Kapuzenshirt.

Hinweise an die Kochler Polizei unter der Telefonnummer 0 80 41/7 61 06-273 oder an jede andere Polizeidienststelle

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Meistgelesene Artikel

Leserfoto des Tages: Stimmungsvoller Kochelsee

Leserfoto des Tages: Stimmungsvoller Kochelsee

Termine des Tages: Das steht an am Freitag

Termine des Tages: Das steht an am Freitag

Von schweren Vorwürfen bleibt nicht viel

Bad Tölz/Wolfratshausen - Ein Tölzer (19) musste sich wegen versuchten Raubs und gefährlicher Körperverletzung vor dem Jugendrichter verantworten. Am Ende blieb von den …
Von schweren Vorwürfen bleibt nicht viel

Kommentare