2000 Unterschriften aus dem Landkreis gegen CETA

Gegnerinnen und Gegner des Freihandelsabkommens CETA  der EU mit Kanada haben heute 85.146 gültige Unterschriften für das Volksbegehren "Nein zu CETA!” beim bayerischen Innenministerium eingereicht. Petra Epp vom Aktionsbündnis STOP TTIP Bad Tölz-Wolfratshausen übergab zusammen mit Karl Bär, Vertrauensperson des Volksbegehrens, rund 2000 Unterschriften aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. "Hier kann man nicht nur bayernweit einen großen Erfolg erkennen, auch das Landkreisergebnis ist beachtlich", so Petra Epp. Während eines Aktionswochenendes im Juli konnten hier durch die vielen Engagierten im Landkreis knapp 2000 Unterschriften gesammelt werden.

Schon 25.000 Unterschriften hätten ausgereicht. Ziel des Volksbegehrens ist es die Bayerische Staatsregierung per Volksentscheid zur Ablehnung des Freihandelsabkommens CETA im Bundesrat zu verpflichten.

Kommentare