+

Kontrollgruppe Motorrad der Polizei zieht positive Bilanz

Kochel am See/Rosenheim - Waren die Motorradspezialisten des Polizeipräsidiums 2015 vor allem an den bekannten Strecken im Sudelfeldgebiet und am Kesselberg unterwegs, erweiterten sie ihren Kontrollbereich seit Frühjahr 2016 deutlich, schreiben die Beamten in einer Pressemitteilung. Viele beliebte Strecken im oberbayerischen Voralpenland kamen hinzu. Eine gute Hilfe für die Spezialisten war im laufenden Jahr die Möglichkeit, unfallträchtige Strecken und Unfallursachen aus einer interaktiven Karte abzulesen, was die Planungen der Kontrollaktionen einfacher machte.

773 Motorradfahrer mussten in der abgelaufenen Saison wegen zum Teil erheblicher Verhaltens- bzw. Ausrüstungsverstöße beanstandet werden. Gegen 76 Biker wurde sogar ein Strafverfahren eröffnet. Die Strafbefehle, die meist wegen eines Vergehens des Kennzeichenmissbrauchs ergingen, enthielten Geldstrafen zwischen 800 und 4.500 Euro. Mehr zum Thema Kesselberg lesen Sie morgen im Tölzer Kurier. 

Kommentare