Mehr jugendliche Komasäufer im Landkreis

Die Zahl alkoholbedingter Klinikaufenthalte von Kindern und Jugendlichen ist im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen entgegen dem landesweiten Trend gestiegen. Das Rauschtrinken bei Schülern bleibt somit weiter ein Problem. Nach aktuellen Informationen der DAK-Gesundheit landeten im Jahr 2015 61 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus – davon 43 Buben und 18 Mädchen. Nach bislang unveröffentlichten Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik stieg die Zahl der Betroffenen im Vergleich zu 2014 um 7 Prozent.

Kommentare