+
 

Theater in Kochel: „Ab in den Container“

Sozialkritik üben, zum Nachdenken anregen und dennoch einen amüsanten Abend bieten: Das möchte das aktuelle Stück „Ab in den Container“, für das der Kochler Theaterverein derzeit probt. Premiere feiert das Stück unter der Regie von Peter Heimbeck heute um 20 Uhr in der Heimatbühne. „Es ist ein sehr zeitgemäßes Stück, das viele aktuelle Themen anspricht“, sagt Heimbeck. Als Beispiele nennt er die wachsende Armut in Deutschland, die Wegwerfgesellschaft, Altersdemenz oder häusliche Gewalt. Das Stück spielt im Hinterhof eines großen Lebensmittelmarktes. Dort steht ein Container, an dem sich täglich zu Geschäftsschluss ein buntes Grüppchen Menschen – Punker, Obdachlose und andere – zu schaffen macht; zum Beispiel um Lebensmittel zu entsorgen oder um sie wieder aus dem Container zu holen. Dabei kommt es zu einigen brisanten Situationen. Kartenvorverkauf mit Platzreservierung bei der Tourist-Information Kochel, Telefon 0 88 51/338.

Kommentare