Tölzer Skatspieler: Mittelfeldplätze bei der Deutschen Meisterschaft

Erstmals in ihrer Geschichte gelang es den Skatspielern der Geselligen Runde Bad Tölz, gleich zwei Spieler zur Deutschen Einzelmeisterschaft zu entsenden. Nach Qualifikationsturnieren in den Vereinen, den Verbandsgruppen und Landesverbänden fuhren die 480 qualifizierten Damen und Herren voller Hoffnung nach Würzburg zum Finale. Die Tölzer Teilnehmer schlugen sich dort im Rahmen ihrer Erwartungen: Sebastian Kleffner (re.) legte schnell seine anfängliche Nervosität – er war zu ersten Mal dabei - ab und belegte nach 8 Serien und 16 Stunden Spielzeit einen guten Platz 104, während Routinier Albert Vosseler (li.), bereits vierfacher Meisterschaftsteilnehmer, das ganze Turnier über nicht das erhoffte Kartenglück hatte und letztlich Platz 145 belegte. Insgesamt waren die Tölzer jedoch sehr zufrieden und kehrten mit vielen Eindrücken und neuen Erfahrungen zurück.

Kommentare