+

Vierbeiniger Nachwuchs für die Polizei

Gleich drei Neuzugänge auf jeweils vier Pfoten konnte Erster Polizeihauptkommissar Klaus Schürgers, Dienststellenleiter der Operativen Ergänzungsdienste aus Murnau begrüßen. Die Vierbeiner verstärken die  Diensthundegruppe der Polizei.

Eine anspruchsvolle Ausbildung als Grundlage für einen effizienten Dienst bei der Polizei als Personensuchhund beginnt nun für den neun Wochen alten Hannoverschen Schweißhund „Finn“ zusammen mit seinem Führer, Polizeihauptmeister Georg Bader. Der Rassehund  kommt ausschließlich bei der Suche nach Personen zum Einsatz.

Bereits mit einer praxisgerechten Ausbildung zum Schutzhund begonnen hat Polizeioberkommissar Joachim Wöhrle mit seinem knapp 2 Jahre alten Malinois „Oskar“ sowie Polizeihauptmeister Sascha Pausewang mit seinem 1 ½-jährigen Deutschen Schäferhund „Mike“. Nach bestandener Prüfung wird „Oskar“ eine Spezialausbildung zum Rauschgifthund und „Mike“ eine Spezialausbildung zum Sprengstoff- und Alpinhund durchlaufen, um zukünftig zusammen mit ihren „Herrchen“ die Sicherheit in der Region zu stärken.

Kommentare