+
Kampf auf dem Piratenschiff: Peter Pan (Maria Huß) befreit die Kinder der Familie Darling aus der Hand der Piraten unter Käpt’n Hook (Theresa Huß).

Musical in Sachsenkam

Mit Peter Pan auf abenteuerlicher Reise

Sachsenkam - Mehr als 40 Kinder und Jugendlichen stehen beim Musical "Peter Pan" auf der Bühne in der Sachsenkamer Turnhalle.

Das ist so gut gemacht, dass man es sich auch als Erwachsener anschauen kann.“ Diese ehrlich gemeinte Aussage eines Premierenbesuchers war wohl das schönste Kompliment für die Aufführung des Kindermusicals „Peter Pan“ am Samstag in der Sachsenkamer Turnhalle. Die Darsteller des Kinder- und Jugendchors sangen und spielten die turbulente Geschichte des Frechdachs, der „immer jung bleiben und nie alt werden will“ mit wahrer Begeisterung, so dass der Funke schnell ins Auditorium des mit rund 300 Besuchern ausverkauften Hauses übersprang.

Die bekannte Geschichte des Luftikus’ Peter Pan (Maria Huß), der mit Hilfe der Fee Glöckchen (Katharina Eberl) die Kinder Wendy (Marlene Gast), John (Andreas Patzelsperger) und Michael (Benedikt Patzelsperger) der Familie Darling in seine Traumwelt „Nimmerland“ entführt, wurde von Robert Steiner als Musical für Kinder geschrieben. Rund 40 Mädchen und Buben zwischen sechs und 15 Jahren brachten Projekt- und Chorleiterin Maria Huß sowie Regisseur Fritz Kropius auf die Bühne. Klar, dass sich da ein gewisses Lampenfieber vor der Erstaufführung bei den kleinen Darstellern breit machte. „Die letzte halbe Stunde vor der Premiere ist das Schlimmste, weil man da nicht mehr eingreifen kann und nur noch wartet, bis es endlich los geht“, bekannte Kropius. „Aber die Kinder haben das heute wirklich großartig gemacht.“

Allerlei Abenteuer mit wilden Indianern der Anführerin Tiger-Lilly (Barbara Patzelsperger) und der gefährlichen Piratenschar unter dem berüchtigten Käpt’n Hook (Theresa Huß) erlebten da Peter Pan mit den Kindern, ehe sie wieder nach Hause zurückkehrten. Großen Anteil am Erfolg hatten die Live-Band „Himmelfahrts-Kommando“ sowie die aufwändige technische Ausstattung der rund 10 000 Euro teuren Produktion. Doch dieser Aufwand hat sich zweifellos gelohnt. „Es ist richtig gut geworden“, sagte Komponist Robert Steiner zufrieden, der zur Uraufführung gekommen war.

Weitere Aufführungen von „Peter Pan“ in der Sachsenkamer Turnhalle gibt es am Samstag, 29., (17 Uhr) und Sonntag. 30. Oktober (15 Uhr).Ewald Scheitterer

Kindermusical "Peter Pan" in Sachsenkam

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Meistgelesene Artikel

Fahrzeug mit Farbe besprüht

Bad Tölz - 500 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter in Tölz an. Er besprühte mit weißer Farbe ein Fahrzeug.
Fahrzeug mit Farbe besprüht

Lenggrieser Christkindlmarkt bezaubert 

Lenggries - Viel los war am Samstag auf dem Lenggrieser Christkindlmarkt "Lichterzauber".
Lenggrieser Christkindlmarkt bezaubert 

Kommentare