Alt-Fall verschwindet im Wasser

Versunkenes Dorf: Abschied nehmen von den Ruinen im Sylvensteinsee

Lenggries - Die Reste des Dorfes Alt-Fall sind wieder im Wasser verschwunden – womöglich auf Nimmerwiedersehen. Seit einigen Tagen läuft der Aufstau am Sylvensteinsee (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen).

Das Wasserwirtschaftsamt (WWA) Weilheim hatte das Wasser im November wegen Bauarbeiten abgelassen. Was zum Vorschein kam, wurde schnell zum Magneten für Ausflügler: Zu sehen waren dort die letzten Grundmauern des versunkenen Dorfs Alt-Fall, das 1959 für den Bau des Stausees verlegt wurde. Eine weitere Absenkung sei nicht mehr geplant, heißt es beim WWA. Das heißt: Die Mauern sind wohl für immer verschwunden.

Auch interessant

Kommentare