+
Die Ausgezeichneten auf der Rathaustreppe mit Bürgermeister Landmann (hinten).

Absolventen geehrt

Ein Abschluss mit einer 1 vor dem Komma

Bergkirchen – Jedes Jahr werden es mehr junge Gemeindebürger, die Bergkirchens Bürgermeister Simon Landmann für ihren hervorragenden Schul- oder Ausbildungsabschluss im Rathaus auszeichnet. Heuer haben sich 43 junge Leute gemeldet.

„Das ist mir immer die liebste Sitzung des Jahres“, sagte Landmann, der im Namen des Gemeinderats gratulierte und als Anerkennung eine Urkunde, einen Zuschuss zum Taschengeld und eine Münze überreichte.

Die Absolventen mit der Note zwei oder besser: Maria Taferner (1,0), Christopher Glas (1,2), Luis Skroch (1,3), Christian Fuchsbichler (1,6), Patrick Klassik (1,8), Anastios Sidiropoulus (1,8), Anna-Selena Schlag (1,8) und Stavros Kowalczyk (1,8) von der Mittelschule Bergkirchen.

Axel Zeisler (1,6), Matthias Keil (1,9) und Alex Benda (2,0) von der Realschule Dachau; Johann Stelzer (1,0), Verena Reischl (1,6) und Antonia Pleyer (2,0) von der Realschule Weichs; Theresia Burgmair (2,0) Private Sabel Realschule München; Martin Huber (1,6) und Vanessa Keil (2,0) Wirtschaftsschule Scheibner Dachau; Katharina Mitgefaller (1,5), Melanie Klaus (1,6), Sabrina Bartels (1,7), Leonie Heitmeier (1,8) und Sebastian Elsenbergr (2,0) Josef-Effner-Gymnasium Dachau; Carla Benkler (1,7) und Franziska Keil (2,0) Ignaz-Taschner-Gymnasium Dachau

Sophie Scheingraber (1,1) Theresia-Gerhardinger-Gymnasium München; Daniela Nitsche (2,0) Fachoberschule München; Magdalena Eisenmann (1,3) Fachoberschule Fürstenfeldbruck; Benedikt Klinger (1,5), Simona Fuchsbichler (1,2), Verena Strixner (1,0) Staatlische Berufsschule Dachau; Bianca Berger (1,5) Fachakademie für Sozialpädagogik München; Andreas Wolf (1,5) Städtische Berufsschule München; Stefan Kainzbauer (1,7) Städtische Berufsschule für Fertigungstechnik München; Florence Bayerle (1,5) Städtische Berufsschule für Zahnmedizin München; Thomas Gasteiger (1,4) Amt für Landwirtschaft Fürstenfeldbruck; Markus Salaj (1,9) Städtische Berufsschule München; Christopher Huber (1,6) Fremdspracheninstitut München; Katrin Schlemmer (1,4), Thomas Gasteiger (1,0 und Innungsbester) sowie Thomas Glas (1,8) Industrie- und Handelskammer, München; Katrin Meisburger (1,0) Staatliche Berufsschule Fürstenfeldbruck und Patrick Fraider (1,6) Städtische Berufsschule München.

ink

Auch interessant

<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Kapelle in Taxa soll renoviert werden

Taxa - Dort, wo einmal das vor 400 Jahren erbaute Kloster Taxa errichtet wurde, erinnert heute eine Kapelle an die Historie. Allerdings verfällt das kleine Gotteshaus …
Kapelle in Taxa soll renoviert werden

Krank vom Schimmel

Niederroth - Familie S. lebt seit drei Jahren in einem abrissreifen Haus in Niederroth. Die vier Kinder und die Eltern leiden massiv darunter – sowohl gesundheitlich als …
Krank vom Schimmel

Sie werden die Kinder schon schaukeln

Karlsfeld - Drei ist ab sofort die Glückszahl von Kristina von Mulert und ihrem Mann Matthias. Die beiden Karlsfelder sind gerade Eltern von Drillingen geworden. Ein …
Sie werden die Kinder schon schaukeln

Damit andere sich wohlfühlen

Schönbrunn – Theresia Strobl lebt in Schönbrunn. Die 61-Jährige ist seit ihrer Geburt spastisch gelähmt und kann nicht sprechen. Trotz dieser massiven Einschränkung …
Damit andere sich wohlfühlen

Kommentare