+
Gut untergebracht sind die Fahrräder an den Containern in Erdweg. So eine Lösung wünscht sich auch der Helferkreis Altomünster.

Asylbewerberunterkunft Altomünster

Fahrräder bleiben im Regen stehen

Altomünster - Der Helferkreis Altomünster hat endlich ein es Büro. Mit einem anderen Anliegen gibt es allerdings noch Probleme. Dabei müsste gerade hier schnell Abhilfe her.

70 Asylbewerber leben derzeit in den Containern in der Ruppertskirchner Straße in Altomünster. Fast ebenso viele Fahrräder gibt es dort. Gespendete, gekaufte, durchwegs gute Räder. Die allerdings sind Wind und Wetter ausgesetzt. Und bald kommt der Winter.

„Seit fast einem Jahr drängen wir darauf, dass ein überdachter Fahrradunterstand gebaut werden kann, so wie in Schwabhausen oder Erdweg. Aber es geht einfach nicht weiter“, ärgern sich Bruno Pfäfflin und Andrea Blaser vom Helferkreis Altomünster.

Die erste Idee war, den ebenerdigen Platz vor den Containern zu nutzen. Das Landratsamt erteilte dazu aber keine Genehmigung, da es sich hier um einen Anfahrts- und Rettungsweg handelt. Kompliziert wird es bei der zweiten Idee, einen Radunterstand an die linke Seite zu bauen. Diesen Plan hat das Landratsamt zwar bereits im Frühsommer genehmigt, allerdings sieht die Gemeinde Bedenken wegen der seitlichen Hanglage. Blaser und Pfäfflin glauben hier dennoch an eine praktikable Lösung, wenn es eine Baubegleitung gäbe. „Alle haben abgewunken: Fachleute vom örtlichen Gewerbeverein und aus dem Rathaus“, so Andrea Blaser. Denn bauen würden der Helferkreis und die Asylbewerber einen solchen Unterstand selbst.

Die neue Idee: ein Baucontainer als Abstellmöglichkeit und Rad-Werkstatt. „Das ist langfristig auch keine Lösung, weil der Zugang zu einem ganz hinten eingestellten Rad ja immer versperrt wäre“, so Bürgermeister Anton Kerle. „Das Ganze treibt mich ja selbst um“, betont der Gemeindechef und hofft darauf, dass dem Helferkreis eine Halle in der Nähe überlassen wird. Das müsste jedoch schnell gehen. Denn irgendwann nehmen die Räder Schaden.

Angebote nimmt der Helferkreis gern entgegen, Telefon 0 82 54/99 97 41 oder direkt im Büro, altes Rathaus.

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Auch außen soll es wieder schön aussehen

Der Friedhof gehört zur Visitenkarte eines Ortes. Die Friedhofsmauern ebenfalls. Und die sind in Altomünster unterschiedlichster Art und variieren im Alter. Ansehnlich …
Auch außen soll es wieder schön aussehen

Weihnachtsgeschichte 42mal anders

Altomünster - Nicht nur die Altomünsterer, auch die stets zahlreichen Gäste aus dem Umland dürfen sich wieder auf den Altomünsterer Krippenweg freuen, der zum 14. Mal …
Weihnachtsgeschichte 42mal anders

Nach tödlichem Unfall: Mercedesfahrer muss ins Gefängnis

Dachau/Pipinsried - Er hatte nicht getrunken, keine Drogen genommen und war zuvor nie wegen Verkehrsdelikten in Erscheinung getreten. Und doch muss ein 34-Jähriger aus …
Nach tödlichem Unfall: Mercedesfahrer muss ins Gefängnis

Stimmung wie in der Südkurve

Altomünster -  Der FC-Bayern-Fanclub Alto Bavaria aus Altomünster hatte für seine Weihnachtsfeier Arjen Robben zugelost bekommen. Ein Tag, den die rund 250 Besucher im …
Stimmung wie in der Südkurve

Kommentare