+
Tobias Jastrembski aus Dachau durfte das Geheimnis des ersten Türchens lüften.

Überraschung gelungen

Was war in Tobis Adventskalender?

Dachau - Viele haben das erste Türchen ihres Adventskalenders schon geöffnet. Auch für Tobi Jastrembski aus Dachau war es soweit: Seine Überraschung findet er total cool.

Der 11-Jährige hat einen selbstgebastelten Kalender von seiner Mama bekommen und erzählt begeistert: „Ich habe einen Stift mit zehn verschiedenen Minen bekommen. Den Stift finde ich total cool: Ich kann in zehn unterschiedlichen Farben malen. Heute habe ich damit in der Schule schon Einträge geschrieben und ein bisschen gemalt. Der Stift ist total praktisch, weil ich jetzt nicht mehr wechseln muss. Das erste Türchen im Adventskalender war also eine richtig gute Überraschung. Ich glaube, in den nächsten Tagen ist vielleicht Schokolade drin.“


Eigentlich dachte Tobias er sei schon zu alt für einen Adventskalender. Doch seine Mama betont: „Den hat er sich verdient. Jetzt können wir uns alle auf eine schöne Weihnachtszeit zusammen freuen.“ 

Haben Sie auch einen Adventskalender?

Wenn Sie auch einen hübschen selbstgebastelten Adventskalender zu Hause haben, schicken Sie davon doch ein Foto mit dem Beschenkten und ein paar Zeilen dazu an die Heimatzeitung: redaktion@dachauer-nachrichten.de.

dn

Auch interessant

<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017</center>

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017

Oberbaierischer Fest-Täg- und Alte-Bräuch-Kalender 2017
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist vielseitig: Je nach Einsatzbereich kümmert man sich als Sachbearbeiter um die Anliegen der Bürger, berät, wickelt den …
Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Mehr Bier und mehr Fahnen

Dachau - Rund 300 000 Besucher verzeichnet das Volksfest jährlich, und die wenigsten von ihnen dürften  durstig vom Festzeltgelände gegangen sein. Künftig müssen auch …
Mehr Bier und mehr Fahnen

Die Papierfabrik wird zum Museum

Dachau - Ein Museumsforum soll auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik entstehen. Das haben der Bezirk, der Kreis und die Stadt Dachau einstimmig beschlossen. Das …
Die Papierfabrik wird zum Museum

Sie versorgte im Krieg schwer verwundete Soldaten

Karlsfeld – Gertraud Kauppe ist eine einzigartige Persönlichkeit. Eine mutige, entschlossene und willensstarke Frau. Sie hat im Krieg schwer verwundete Soldaten …
Sie versorgte im Krieg schwer verwundete Soldaten

Kommentare