+
 Sie wollen ihre Bücher austauschen: (von links) Brigitte Hinterscheid (Initiatorin), OB Florian Hartmann, Sören Schneider (Vorsitzender der Dachauer SPD), Oskar Krahmer (AWO Dachau), Landtagsabgeordneter Martin Güll, Florian Heiser (SPD), Anke Drexler (SPD).

SPD realisiert Projekt

Büchertauschkisten für Dachau

Dachau - Für Lesefreunde gibt es in Dachau ein neues Projekt: Die Büchertauschkisten.

Gute Nachrichten für alle Bücherfreundinnen und Vielleser: Es gibt einen Ort, um neue Bücher zu finden und gelesene Bücher weiterzugeben. Brigitte Hinterscheid, Initiatorin der Aktion, brachte die Idee auf den Weg. Unter dem Motto: „Nehmen Sie welche mit, geben Sie welche rein und sagen Sie es weiter!“ hat gestern die Büchertauschkiste an verschiedenen Standorten in Dachau begonnen.

Der Tauschgedanke hat in Deutschland bereits in vielen Städten Freunde gefunden. In Dachau stellt das Familienbad bereits ein Tauschregal zur Verfügung, bundesweit, auch in Bayern, gibt es zahlreiche Tauschschränke. Mitmachen ist dabei ausdrücklich erwünscht: An den Standorten können Bücher entnommen oder Bücher neu eingestellt werden. Die Kiste mit den roten Aufklebern in Dachau, unterstützt von der Dachauer SPD, steht nun an bisher 10 Standorten zur Verfügung. Die Büchertauschkisten enthalten verschiedenste Buchexemplare aller Bereiche, von zeitgenössischer Literatur über Ratgeber, über Krimi, Bildband oder Kinderbuch.

Neben dem Mehrgenerationenhaus in Dachau stellen verschiedene Institutionen, Praxen und Einzelhändler in ihren Räumen eine Büchertauschkiste auf. Zum Welttag des Vorlesens am gestrigen Freitag startete die Aktion für unterschiedliche Altersgruppen. Auch die Arbeiterwohlfahrt folgt einem Wunsch ihrer Elternbeiräte und übernimmt für ihre Kinderbetreuungseinrichtungen einige Büchertauschkisten, die sie in Eigenregie betreut. Die Geschäftsstelle der Dachauer Volkshochschule beteiligt sich ebenfalls an der Aktion. Eine Liste aller Standorte findet sich ab heute auf der Homepage der Dachauer SPD (www.spd-dachau.de). Interessenten sind auch für weitere Büchertauschkisten willkommen. Wenn das Angebot gut von den Dachauern angenommen wird, so Brigitte Hinterscheid, können weitere Büchertauschkisten aufgestellt werden. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Martin Güll. Eine gute Idee, findet auch Oberbürgermeister Florian Hartmann.

Auch interessant

<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Fächer "Liebestaumel"</center>

Fächer "Liebestaumel"

Fächer "Liebestaumel"
<center>Gackerl im Gläschen</center>

Gackerl im Gläschen

Gackerl im Gläschen

Meistgelesene Artikel

Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Dachau - Die Beratungen im Stadtrat zum Haushalt 2017 fielen um einiges ruhiger als die zum Jahr 2016. Ja, es hagelte sogar Komplimente. Dennoch blieben die Reden nicht …
Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist vielseitig: Je nach Einsatzbereich kümmert man sich als Sachbearbeiter um die Anliegen der Bürger, berät, wickelt den …
Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

Mehr Bier und mehr Fahnen

Dachau - Rund 300 000 Besucher verzeichnet das Volksfest jährlich, und die wenigsten von ihnen dürften  durstig vom Festzeltgelände gegangen sein. Künftig müssen auch …
Mehr Bier und mehr Fahnen

Die Papierfabrik wird zum Museum

Dachau - Ein Museumsforum soll auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik entstehen. Das haben der Bezirk, der Kreis und die Stadt Dachau einstimmig beschlossen. Das …
Die Papierfabrik wird zum Museum

Kommentare