Anhänger futsch

Unbemerkter Abgang

Hebertshausen/Karlsfeld - Auf dem Weg von Hebertshausen nach Karlsfeld hat ein Ehepaar seinen Anhänger verloren. Der Verlust blieb lange unbemerkt.

Der 69-jährige Fahrer eines Citroen hat am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr mit einem Anhänger seine Fahrt von Hebertshausen nach Karlsfeld gestartet. Noch in Hebertshausen, in der Georg-Queri-Straße, machte sich der Anhänger plötzlich selbständig und rollte in einen am Straßenrand abgestellten Mercedes Vito, so die Polizei. Weder der Citroen-Fahrer noch seine Beifahrerin hatten das allerdings bemerkt und fuhren weiter. Erst als der Citroen-Fahrer in Karlsfeld einparken wollte, fiel ihm auf, dass der Anhänger fehlte. 

Das Ehepaar fuhr nach Hebertshausen zurück, um nach seinem vermissten Anhänger zu suchen. Die Polizei war schon vor Ort. Da der Anhänger sich mit der Deichsel unter dem Mercedes Vito verkeilt hatte, wurde die Feuerwehr Hebertshausen alarmiert. Mit dem Luftkissenheber hoben die Einsatzkräfte den Transporter an, dass weitere Schäden vermieden werden konnten. dn

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigwilli</center>

Honigwilli

Honigwilli
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Meistgelesene Artikel

Das Werk will und will nicht gelingen

Die Sanierung der Brücke zwischen Neuhimmelreich und Eschenried will einfach nicht gelingen. Seit April ist das Bauwerk über die B 471 gesperrt. Mehrfach wurde die …
Das Werk will und will nicht gelingen

Pläne für leer stehende Baracken

Dachau - Die Stadt will die Weichen stellen für einen Neubau an der Kufsteiner Straße.
Pläne für leer stehende Baracken

Einbruch in Agip-Tankstelle

Jede Menge Zigaretten hat eine Einbrechher bei einer Tankstelle erbeutet. 
Einbruch in Agip-Tankstelle

Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Dachau - Die Beratungen im Stadtrat zum Haushalt 2017 fielen um einiges ruhiger als die zum Jahr 2016. Ja, es hagelte sogar Komplimente. Dennoch blieben die Reden nicht …
Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Kommentare