Fall aufgeklärt

"Faustkämpfer" stellt sich

Dachau - Am Samstagabend erschien ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg auf der Polizeiinspektion Dachau und gestand reumütig die Sachbeschädigung in den frühen Morgenstunden in der Sparkassen-Filiale am Bürgermeister-Zauner-Ring.

Er habe sich betrunken in die Sparkassen-Filiale begeben und dort am Kontoauszugsautomaten Geld abheben wollen, erklärte der junge Mann. Nachdem das nicht klappen wollte, schlug er aus purer Wut dermaßen heftig mit der Faust gegen den Automatenbildschirm, dass er sich eine stark blutende Verletzung zuzog. Die Polizei konnte eine Blutspur bis zur gegenüberliegenden Tankstelle verfolgen. 

Als der 24-Jährige am Samstagabend aufwachte, wurde er sich auf Grund der Verletzung an seinen Knöcheln der rechten Hand seiner Tat erst so richtig bewusst. Reumütig und geständig suchte er die Polizeiinspektion Dachau auf.

Er versicherte, dass er für den Schaden aufkommen werde.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiter stürzt von Gerüst und verletzt sich schwer

Ein 52-jähriger Bauarbeiter ist am Samstag bei einem Arbeitsunfall in Haimhausen schwer an Kopf und Oberkörper verletzt worden. Das teilte die Polizei am Montag mit.
Bauarbeiter stürzt von Gerüst und verletzt sich schwer

Pkw geht in Flammen auf

Vor den Augen einer Streifenbesatzung der PI Dachau ist am Samstag ein Pkw in Flammen aufgegangen – und war danach reif für den Autofriedhof. Zu allem Überfluss geschah …
Pkw geht in Flammen auf

Die gefährlichen Kuppen sollen weg

Biberbach - Es ist eine enge, kurvige Strecke mit gefährlichen Kuppen. Doch das ist bald Geschichte. Denn die Straße zwischen Lotzbach und Biberbach wird ausgebaut. Die …
Die gefährlichen Kuppen sollen weg

„Wird überhaupt noch gereinigt?“

Dachau - Die Geschichte in den Dachauer Nachrichten über eine Großmutter, die im Helios Amper-Klinikum Dachau vernachlässigt wurde und dort unter erbärmlichen …
„Wird überhaupt noch gereinigt?“

Kommentare