+
Die Ludwig-Thoma-Musikanten haben eine neue CD aufgenommen.

Ludwig-Thoma-Musikanten präsentieren neue CD

Ludwig-Thoma-Musikanten: „In Dachau fühlen wir uns zu Hause“

Dachau - Die Ludwig-Thoma-Musikanten präsentieren am Dachauer Volksfest ihre neue CD. Im Interview verrät Kapellmeister Rainer Hernek, was die Hörer erwartet und was für die Musiker das Besondere am Volksfest ist.

-Herr Hernek, was gibt es auf der neuen CD zu hören?

Die CD hat den Titel „Für jeden etwas“. Es wird für jeden Geschmack etwas geboten, bei einem Stück spielen sogar Streicher als Gastmusiker mit. Die Stücke sind ein Querschnitt aus unserem gesamten Repertoire. Von traditioneller Blasmusik über BigBand-Stücke, Charthits bis hin zu Rock-Klassikern ist alles dabei.

-Zum Beispiel?

Auf der CD ist zum Beispiel „New York, New York“, „Simply the best“ von Tina Turner, „Hot n Cold“ von Katy Perry und natürlich unser Erkennungsstück, der Egerländer Musikantenmarsch. Aber die Highlights liegen natürlich immer im Auge des Betrachters, das kann man so eigentlich gar nicht sagen.

-Wie kam die Auswahl der Songs zustande?

Wir hatten viele Gespräche mit Leuten aus dem Publikum und haben uns danach gerichtet, was die Zuhörer möchten. Wenn man als Musiker merkt, dass ein Titel gerne gehört wird, spielt man ihn ja auch gerne. Wir sind uns deshalb auch sicher, dass die CD gut ankommt.

-Wie viele Exemplare würden Sie denn gerne verkaufen?

Wir haben jetzt erst einmal eine Auflage von 500 Stück. Aber wir gehen davon aus, dass wir zum Oktoberfest wieder neue CDs brauchen. Es gibt jetzt schon 40 Vorbestellungen. Die CDs gibt es aber für alle wirklich erst nach der Präsentation am ersten Volksfesttag. Nicht einmal meine Musiker haben jetzt schon eine.

-Wie ist die CD-Produktion abgelaufen?

Alles ist in Eigenarbeit entstanden, wir haben ein gutes Jahr auf die CD hingearbeitet. Sie ist selbst aufgenommen und selbst geschnitten. Es sind fast ausschließlich unsere Musiker darauf zu hören. Jeder Musiker hat seine Stimme einzeln eingespielt.

-Waren die Aufnahmen schwierig für die Musiker?

Die Ludwig-Thoma-Musikanten haben schon 2009 eine CD herausgebracht. Für einige junge Kollegen waren es jetzt aber die ersten Aufnahmen im Studio, für sie war es natürlich am Anfang schon eine Herausforderung.

-Wieso?

Man ist es nicht gewohnt alleine zu spielen. Bei den Aufnahmen muss man auf absolute Feinheiten achten, alles ist noch viel genauer und detaillierter als auf der Bühne. Das kann zeit- und nervenaufreibend sein und fordert viel Kraft und Konzentration.

-Wie lange haben die Aufnahmen dann gedauert?

Es braucht schon seine Zeit. Dass einer sagt, ich spiele an einem Tag alle 16 Titel ein, geht nicht. Wie lange es genau dauert ist immer anders. Aus der Erfahrung kann man ungefähr sagen, dass ein Musiker in drei Arbeitstagen einen Titel schaffen kann. Und dann ist es aber gut gegangen.

-Sie stellen die CD auf dem Dachauer Volksfest vor. Warum dort und nicht auf der Wiesn, wo die Ludwig-Thoma-Musikanten auch spielen?

Erstens würde die Präsentation am Oktoberfest untergehen. Zweitens fühlen wir uns als Dachauer Kapelle in Dachau einfach zu Hause, die Wurzeln der meisten Musiker sind in Dachau. Wir sind das ganze Jahr unterwegs, da ist es schön, mal daheim zu zeigen, was wir können. Es ist super, dass wir in Dachau geschätzt und gewürdigt werden.

-Welche Musik hören die Dachauer am Volksfest denn am liebsten?

In Dachau ist die Mentalität ganz toll, da kommt eine gesunde Mischung eigentlich immer am besten an. Zuerst gibt es schöne Blasmusik und ein bisschen Big-Band-Musik und abends lassen wir es dann auch mal krachen. Am Oktoberfest kann man nur spielen, was wirklich jeder kennt, da gehen nur Hits, die jeder mitgrölen kann. Hier in Dachau nehmen wir gerne auch etwas Neues mit. Auch das funktioniert gut.

-Wie geht es weiter? Wird nächstes Jahr am Volksfest wieder eine neue CD vorgestellt?

Im Kopf entsteht schon die Planung für eine neue CD. Wir lassen uns auf jeden Fall nicht wieder sieben Jahre Zeit, sondern möchten sie in naher Zukunft realisieren. Wann genau, wissen wir noch nicht.

-Welche Ideen gibt es für eine neue CD?

Die nächste CD wird wahrscheinlich ein Zuckerl für Liebhaber. Wir haben jetzt zwei Mal einen Querschnitt aus unserer Musik gemacht. Vielleicht machen wir nächstes Mal eine Spezialitäten CD, zum Beispiel eine reine Blasmusik-, Big-Band- oder Rock-CD. Welches Genre, wissen wir noch nicht. Jetzt feiern wir erst einmal diese CD.

CD-Präsentation

Rainer Hernek und die Ludwig-Thoma-Musikanten präsentieren ihre CD am ersten Volksfesttag, Samstag, 13. August, gegen 13 Uhr im großen Festzelt. Dort ist sie während der gesamten Volksfestzeit zu erwerben. Die CD kostet zwölf Euro, fünf Euro davon werden an die Jugendgruppen der beiden Dachauer Trachtenvereine d´Schloßbergler und d’Ampertaler gespendet.

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe

Meistgelesene Artikel

Die Papierfabrik wird zum Museum

Dachau - Ein Museumsforum soll auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik entstehen. Das haben der Bezirk, der Kreis und die Stadt Dachau einstimmig beschlossen. Das …
Die Papierfabrik wird zum Museum

Sie versorgte im Krieg schwer verwundete Soldaten

Karlsfeld – Gertraud Kauppe ist eine einzigartige Persönlichkeit. Eine mutige, entschlossene und willensstarke Frau. Sie hat im Krieg schwer verwundete Soldaten …
Sie versorgte im Krieg schwer verwundete Soldaten

Schülerin erfindet Überfall

Dachau - Der Angriff auf die Schülerin vom 1. Dezember hat sich als Erfindung des Mädchens herausgestellt. Die Zehnjährige hatte behauptet, an einer Bushaltestelle in …
Schülerin erfindet Überfall

Autobahn nach Unfallserie gesperrt

Odelzhausen/Adelzhausen – Eine Serie von Verkehrsunfällen hatte am Sonntagabend eine Sperre der A 8 in Richtung Stuttgart zwischen Odelzhausen und Adelzhausen zur Folge. …
Autobahn nach Unfallserie gesperrt

Kommentare