Zwei Personen in Dachau leicht verletzt

Entenfamilie verursacht Auffahrunfall

Eine Entenfamilie hat Mittwochnachmittag einen Auffahrunfall im Weblinger Weg in Dachau verursacht. Zwei Personen wurden leicht verletzt, die Enten kamen mit dem Schrecken davon.

Eine 62-jährige Renault-Fahrerin aus Erdweg war stadtauswärts unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Hinter ihr fuhren eine 19-jährige Peugeot-Fahrerin aus Bergkirchen und ein 20-jähriger Dachauer mit seinem Daimler. Als eine Entenfamilie die Straße überquerte, bremste die Peugeot-Fahrerin. Die Bergkirchnerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Auch der Dachauer fuhr noch auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. Die beiden hinteren Autofahrer wurden leicht verletzt. Am Renault entstand ein Sachschaden von 1000 Euro, am Peugeot von 10 000 Euro und am Daimler von 2000 Euro.

Die Entenfamilie kam mit dem Schrecken davon – und setzte ihren Weg fort, ohne aber auf das Eintreffen der Polizei zu warten.

dn

Auch interessant

<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Meistgelesene Artikel

Das Werk will und will nicht gelingen

Die Sanierung der Brücke zwischen Neuhimmelreich und Eschenried will einfach nicht gelingen. Seit April ist das Bauwerk über die B 471 gesperrt. Mehrfach wurde die …
Das Werk will und will nicht gelingen

Pläne für leer stehende Baracken

Dachau - Die Stadt will die Weichen stellen für einen Neubau an der Kufsteiner Straße.
Pläne für leer stehende Baracken

Einbruch in Agip-Tankstelle

Jede Menge Zigaretten hat eine Einbrechher bei einer Tankstelle erbeutet. 
Einbruch in Agip-Tankstelle

Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Dachau - Die Beratungen im Stadtrat zum Haushalt 2017 fielen um einiges ruhiger als die zum Jahr 2016. Ja, es hagelte sogar Komplimente. Dennoch blieben die Reden nicht …
Jede Menge Respekt, zu wenig Vision

Kommentare