+
Mit den Rodungs- und Planierarbeiten an der Wehrstaudenstraße, die Turner mit Flüchtlingen ausführte, befasst sich der Gemeinderat Karlsfeld in seiner Sitzung am kommenden Dienstag.  

In Karlsfeld mehren sich die Klagen

Umstrittener Gemeinderat Andreas Turner unter Druck 

Bündnis-Gemeinderat Andreas Turner hat mit seinem fragwürdigen Gebaren nicht nur CSU und SPD gegen sich aufgebracht, sondern auch seine Wählergruppe unter Druck gesetzt. Die Bündnis-Führung überlegt, wie sie mit ihrem Mitglied Turner umgehen soll – in Karlsfeld brennt der Busch.

Karlsfeld – Andreas Turner steht mittlereile nicht nur wegen der Rodungsarbeiten auf einer Grünfläche in Karlsfeld in der Kritik. Seit Bekanntwerden des umstrittenen Kahlschlags mehren sich die Klagen von Menschen, mit denen Turner zu tun hatte. 

Wie berichtet, ist Turner seit Jahren für den Immobilienbesitzer Markus Fleischmann tätig. Der in Passau lebende Fleischmann hat mehrere Häuser in Karlsfeld, um die sich Turner kümmert. Und überall gibt es Ärger. Zum einen mit dem Landratsamt, das Fleischmann wegen Verstößen gegen Bauvorgaben Dutzende Bescheide zuschickte, gegen die Fleischmann wiederum klagt. Zum anderen aber auch mit Mietern und Nachbarn. 

In der Weidenstraße zum Beispiel habe Turner „Bauarbeiter kontrolliert und angewiesen“, als dort ein ungenehmigter Anbau errichtet wurde, sagen Nachbarn. Auf die Frage, was dort geschehe, habe Turner geantwortet, dass ein Wasserschaden behoben werde. Ein Mieter versicherte gestern, dass Turner ihn und seine Familie im Keller dieses Gebäudes untergebracht habe. Fünf Wochen habe er mit seiner Frau und den beiden Kindern im Keller hausen müssen, bis Turner eine neue Wohnung zuwies. 

Andreas Turner bestätigte gestern, die Arbeiten in der Weidenstraße „überwacht“ zu haben. Dem Mieter habe er jedoch nur in einer Notlage geholfen. Gebaut worden sei eine „Souterrainwohnung mit Küche und Bad“. Der Mieter sagt, es habe weder Bad noch Küche gegeben. 

Das Landratsamt verfügte eine Einstellung der ungenehmigten Arbeiten. Dieser Baustopp habe Turner und die Arbeiter aber „gar nicht interessiert“, sagen die Nachbarn. 

Unterdessen wurde öffentlich, dass Markus Fleischmann das Bündnis für Karlsfeld finanziell unterstützt hat. Es habe sich um eine einmalige Zuwendung nach der Kommunalwahl 2014 gehandelt, sagt der Bündnis-Vorsitzende Marco Brandstetter. Die Spende stehe in keinem Zusammenhang mit der Wahl oder der Listenaufstellung. Turner kam auf Listenplatz fünf und schaffte auf Anhieb den Sprung in den Gemeinderat. Andreas Turner hingehen sagt, Fleischmann habe wenige Wochen vor der Wahl der Kauf eines Wahlkampfzeltes finanziert. Eine weitere Spende habe es nicht gegeben. 

Am kommenden Dienstag wird sich der Karlsfelder Gemeinderat öffentlich mit den Rodungs- und Planierarbeiten an der Wehrstaudenstraße befassen, die Turner mit Flüchtlingen ausführte. Er werde sich in der Sitzung erklären, so Turner. Die Flüchtlinge hatten geklagt, für ihre Hilfe entgegen der Absprache nicht bezahlt worden zu sein. „Die Männer kriegen ihr Geld“, sagt Turner. 

Noch vor der Sondersitzung am Dienstag wollen Brandstetter und die Bündnis-Führung noch einmal mit Turner sprechen. Der Gemeinderat, der sich selbst als „Protest-Politiker“ bezeichnet, den man mundtot machen wolle, trifft in seiner eigenen Wählergruppe zunehmend auf Widerstand. 

Und das nicht zum ersten Mal. Vor der Wahl 2014 hatte Turner in Karlsfeld an Zeitungskästen erinnernde Holzkonstruktionen aufgestellt und auf den Plakaten darauf Politiker von CSU und SPD rüde attackiert. Die damalige Bündnis-Rätin Eleonore Haberstumpf distanzierte sich sofort. Gemeinderätin Birgit Piroué versicherte vor wenigen Tagen, dass es eine derartige Wahlwerbung vom Bündnis nicht mehr geben werde. Damals sei sie entsetzt gewesen und habe die Plakate von den Kästen gerissen. 

Zum aktuellen Thema über die Rodung an der Bahn hat Piroués Fraktionskollege Bernd Rath recht klar Stellung bezogen. „Es droht das Bündnis zu zerreißen“, sagte er der „SZ“ gegenüber.

Thomas Leichensenring

Auch interessant

<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei

Kommentare