+
Und tschüss: Sebastian Bunk (links) verschafft seinem Gegner Christian Glas ein kostenfreies Vollbad. Letztlich landete der junge Mann mit dem Bayern-Trikot jedoch nur auf Platz zwei.

Karlsfelder Siedler- und Seefest

Erfreuliches Finale - mit Einschränkung

Karlsfeld - Ein imposantes Farbenspiel hoch über dem Karlsfelder See, tags darauf pitschnasse Promis und obendrein ein amüsanter Profiauktionator in Aktion: Das letzte Siedlerfest-Wochenende bot noch einmal Belustigungen allererster Güte. Der Veranstalter ist mit dem 60. Siedler- und Seefest trotzdem nicht ganz zufrieden.

Das 60. Karlsfelder Siedler- und Seefest ist zu Ende. Zum Schluss war noch einmal allerhand geboten auf und neben dem Festplatz. Sogar am Samstagabend, als die deutschen Nationalkicker Italien niederrangen und deshalb vielerorts Veranstaltungen ohne Besucher blieben, herrschte reges Treiben auf dem Festplatz. Hie und da hatten die Schausteller Fernseher aufgestellt, das EM-Viertelfinale konnte also verfolgt werden.

Traditionsgemäß stark besucht ist das Siedlerfest beim Abend der Vereine am Donnerstag und vor allem am Freitag. Das war auch diesmal so. Kein Wunder: An diesem Abend schoss der Gersthofener Pyrotechniker Peter Sauer wieder sein Brillantfeuerwerk ab.

Die Feuerwerk-Atmosphäre in Karlsfeld ist besonders. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit leeren sich das Festzelt und die Budenstraßen. Dann gehen Hunderte Festgäste runter an den See. Sie setzen sich auf der Liegewiese ins Gras und warten auf das Spektakel.

Erst tauchten Dutzende Bengalfackeln am Ufer den See in rotes Licht, dann sah man aus der Ferne, wie Jugendliche des TSV Eintracht Karlsfeld mit Fackeln ein Symbol formen. „60 SSF“ hieß es diesmal – 60 Jahre Siedler- und Seefest.

Und dann das Feuerwerk. Sauer zauberte eine mitreißende Farbenshow an den Himmel. Das Publikum quittierte die im Wortsinn brillanten Pyroeffekte immer wieder mit Zwischenapplaus.

Seit über drei Jahren versteigert Auktionator Sepp Mittermeier Fundsachen vom Münchner Flughafen bei allerlei Anlässen. Am Samstag brachte Mittermeier im Karlsfelder Festzelt Kurioses unter den Hammer, von chinesischen Schriftzeichen bis zur Nähmaschine (Bericht folgt).

2013 beteiligte sich der Karlsfelder Burschenverein zum ersten Mal mit seinem Fischerstechen am Siedler- und Seefest. Seither ist die Veranstaltung fester Bestandteil des Festprogramms. Am Samstag nahmen zwei Frauen und sechs Männer am Wettstreit teil.

Das Fischerstechen hat was vom klassischen Lanzenduell der alten Ritter. Nur, dass die Protagonisten nicht hoch zu Ross sitzen, sondern auf dem Bug eines neun Meter langen Bootes stehen. Mit der gut gepolsterten Lanze versuchen sie, ihr Gegenüber in den See zu befördern.

Maximilian Deffner war am Samstag der Beste. Sebastian Bunk und Daniel Rac folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Sophie Rick gewann die Damenkonkurrenz. Sie und Natascha Stöss beließen es allerdings keineswegs beim Duell Frau gegen Frau, die beiden Amazonen traten auch gegen die Mannsbilder an.

Nass wurde jeder Teilnehmer – und dies galt auch für die rund 200 Zuschauer am Ufer. Denn leider regnete es am Samstagnachmittag während des Wettkampfes immer wieder.

Weil die Karlsfelder Nord-Siedler zum 60. Mal das Siedler- und Seefest veranstalteten, gab’s zum Jubiläum eine Besonderheit beim Fischerstechen: Bürgermeister Kolbe gegen Landrat Löwl, Stefan gegen Stefan also.

In wahrhaft bestechender Verfassung präsentierte sich Gemeindechef Stefan Kolbe. Beherzt schubste er den Landrat in den mäßig warmen Karlsfelder See. Nass wurden allerdings beide, weil Löwl sich seinen siegreichen Kontrahenten kurzerhand über die Schulter legte und ins Wasser warf.

Festreferentin Christa Berger-Stögbauer durfte sich also über unterhaltsame Veranstaltungen am letzten Festwochenende freuen. Insgesamt fällt ihr erstes Fazit zum, 60. Siedler- und Seefest jedoch nicht gut aus: „Es war mau, einfach zu viel Regen.“

Auch interessant

<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Kommentare