+
Beate Ruppert ärgert sich über verspätete Meldungen und Nichtteilnahme bei der Siegerehrung. 

Schützengau Dachau: Die Jugendreferentin ärgert sich

Brauchen junge Schützen Benimm-Regeln?

Beate Ruppert ist verärgert. 20 junge Schützen sind beim Jugendpreisschießen leer ausgegangen, „wegen verspäteten Meldungen und weil sie nicht zur Siegerehrung gekommen sind“, sagte die Jugendreferentin im Schützengau Dachau. Deshalb legte Ruppert den Mitgliedern die Lektüre des Sportschützen-Knigge ans Herz – für das richtige Benehmen.

Ried – Bei der Siegerehrung zum Jugendpreisschießen in Ried hat die Jugendreferentin im Schützengau Dachau, Beate Ruppert, den Sportschützen-Knigge für die Schützenjugend verteilt – einen Flyer des Bayerischen Sportschützenbundes. Dass man so ein Blatt wie von Katja Beutlrock, der stellvertretenden Landesjugendsprecherin, heuzutage noch braucht, kann man auf den ersten Blick kaum glauben. Was für Benimm-Regeln gibt es für die Schützenjugend?

Da geht es zunächst um angemessene Kleidung bei Siegerehrungen. Man erwartet, dass zu solchen Anlässen Trainingsjacken, Vereins-T-Shirts oder Vereinstracht getragen wird. Ist so eine Kleidung nicht vorhanden, sollte darauf geachtet werden, dass die Schützen, gerade bei sehr heißen Temperaturen im Sommer, angemessene und nicht zu freizügig gekleidet sind. Des weiteren sollten Mützen, Käppis und Sonnenbrillen vor der Siegerehrung abgenommen werden, da die Gesichter der Teilnehmer, besonders auf Fotos, oft schlecht oder teilweise gar nicht zu erkennen sind.

Der Sportschützen-Knigge weist auch auf die Anwesenheitspflicht bei Siegerehrungen hin, denn die Siegerehrung sei schließlich ein Teil des Wettkampfs. Dass es in diesem Punkt auch im Schützengau Dachau nicht zum Besten bestellt ist, zeigte Gaujugendleiterin Ruppert auf. „Die verspätet abgegebene Meldung von drei Vereinen war schuld daran, dass 20 junge Schützen beim Jugendpreisschießen leer ausgegangen sind“, verkündete die verärgerte Funktionärin. Die Schützen hatten an dem Wettbewerb teilgenommen und sehr gute Ergebnisse erzielt – die aber wegen der verspäteten Meldung nicht zählten. „Die Siegerliste sähe ganz anders aus“, so Ruppert.

Die Wildschützen aus Jetzendorf haben zwar mit 15 Schützinnen und Schützen am Jugendpreisschießen teilgenommen, sind aber unentschuldigt alle nicht zur Preisverteilung erschienen. So hat Ruppert den hergerichteten Pokal wieder mit nach Hause nehmen müssen. Die für die Wildschützen hergerichteten Preise in der Einzelwertung wurden zum Schluss an weitere Teilnehmer, die bei der Siegerehrung anwesend waren, verteilt. Nicht nur die Jetzendorfer Wildschützen, sondern auch die Vereine Vorm Wald Odelzhausen und Germania Prittlbach sind erst gar nicht zum Finalschießen angetreten.

Ein weiterer Punkt, der Grund zur Beanstandung gab: „Genau wie am Schießstand sollte Pünktlichkeit auch bei einer Siegerehrung selbstverständlich sein“, lautet der Aufruf im Sportschützen-Knigge. Weiter wird dazu aufgerufen, vor Betreten des Siegerpodests auf Kaugummi, Essen und Getränke zu verzichten. Auch Aufmerksamkeit wird als eine von den sieben Benimmregeln im Knigge aufgeführt. Ach ja: Und aus Respekt gegenüber der Leistungen der Konkurrenten und aus Fairnessgründen sollten die Schützen sich gegenseitig gratulieren.

Auch Hymnenfestigkeit wird erwartet, wenn es um Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau geht. Daher ist im Sportschützen-Knigge die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland abgedruckt. Hiervon sind derzeit aber die Jugendlichen im Gau Dachau nicht betroffen.

(ost)

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Der Überfall war "nur ein Scherz"

Röhrmoos - Ein Duo klingelt maskiert und bewaffnet an der Tür eines Bekannten, hält ihm die Pistole an die Schläfe und fordert Rauschgift: Doch das war „alles nur ein …
Der Überfall war "nur ein Scherz"

"Das MVV-Tarifsystem ist ungerecht!"

Undurchschaubar, unlogisch, unverständlich – und zutiefst ungerecht: Das ist das MVV-Tarifsystem, findet Wolfgang Milhard. Ein Beispiel: Von Dachau nach Untermenzing …
"Das MVV-Tarifsystem ist ungerecht!"

Polizei fasst Smartphone-Diebe

Dachau - Die Polizei Dachau hat am vergangenen Samstag innerhalb weniger Stunden zwei Smartphone-Diebstähle aufgeklärt.
Polizei fasst Smartphone-Diebe

Maskierter überfällt Tankstelle

Dachau - Am Samstag gegen 16 Uhr überfiel ein bewaffneter, maskierter Täter eine Tankstelle in der Würmstraße. Der Täter flüchtete unerkannt mit rund 200.- Euro Beute.
Maskierter überfällt Tankstelle

Kommentare