Zweiter Räuber ist ein 14-Jähriger

Karlsfeld - Ein 14-Jähriger war am Dienstag der zweite Räuber beim Überfall auf die Karlsfelder Eulenapotheke

Der zweite Täter, ein Bulgare (36) war während der Flucht von einem Passanten, zwei Apothekenangestellten sowie zwei Justizangestellten festgehalten worden, bis die Polizei kam. Der Bulgare sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein 14-Jähriger aus Dachau laut Polizeipräsidium München als zweiter Räuber identifiziert werden. Er wurde am Donnerstag von Beamten des Kommissariats 21 (Raubdelikte) festgenommen. In seiner Vernehmung legte der 14-Jährige ein Geständnis ab, so dass dadurch weitere drei Taten geklärt werden konnten. Dabei handelte es sich um einen räuberischen Diebstahl in einer Apotheke am Bonner Platz in München am späten Nachmittag des 5. August, einen Raub auf eine Apotheke in der Eversbuschstraße in München am frühen Nachmittag des 25. Juli und um einen Raub auf ein Schreibwarengeschäft in der Straße „Zum Schwabenbächl“ in München am Nachmittag des 22. Juli.

In allen Fällen wurden die Angestellten der Geschäfte heftig von den Kassen weggestoßen, wodurch sie Boden stürzten. Danach entnahmen die Täter das Bargeld aus der Kasse. Der 14-Jährige wird heute dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Auch interessant

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Flachmann mit Filzhülle, 180 ml</center>

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml
<center>Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß</center>

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Der Überfall war "nur ein Scherz"

Röhrmoos - Ein Duo klingelt maskiert und bewaffnet an der Tür eines Bekannten, hält ihm die Pistole an die Schläfe und fordert Rauschgift: Doch das war „alles nur ein …
Der Überfall war "nur ein Scherz"

"Das MVV-Tarifsystem ist ungerecht!"

Undurchschaubar, unlogisch, unverständlich – und zutiefst ungerecht: Das ist das MVV-Tarifsystem, findet Wolfgang Milhard. Ein Beispiel: Von Dachau nach Untermenzing …
"Das MVV-Tarifsystem ist ungerecht!"

Kommentare